glutenfree fluffy white chocolate cakes with orange, caramel & pistachios

Sonntag, 22. Februar 2015


long time no see! the past weeks have been crazy busy, but therefore you will get a lot of delicious recipes during the next weeks. yay! can´t wait to share all of these with you. but let´s start with these delicious fluffy white chocolate cakes. i totally love the combination of oranges, pistachios and caramel - seriously a match made in heaven! and as it´s my birthday today of course there has to be cake ... a lot of cake :D to be honest these cute little cakes are not the only ones that i will have today. nora also made a delicious and gorgeous looking goat cheescake (will share the recipe soon!) so it´s gonna be a cake feast all day long. how lucky i am to have such a great girlfiend!  
but let´s talk about these cute little cakes again. when you follow our blog since a longer time you might have noticed that we have a passion for mini cakes. this frozen yoghurt cake was our first one and during christmas-time nora made these little domino cakes. this time i really wanted to try something with oranges. as i already told you i´m trying to eat food again, which is not low on histamine and so far it really seems to work out well. but no worries, we are still planning to publish some recipes again that are low on histamine as well. anyways, we hope you enjoy these little ones and have a great sunday!



ingredients:
2 eggs
45g sugar
30g rice flour
22,5g corn starch
1 tsp tartan baking powder
1 dash salt
chocolate mousse:
100g couverture chocolate
100ml heavy cream
100ml milk
1 egg white
1 tbsp sugar
1/2 pk agaranta (3g)
2-3 organic oranges
caramel:
5 tbsp sugar
100-150ml heavy cream
granish:
1 (bio-)orange
1 handful salted pistachios, chopped


pastry:

preheat oven to 190degrees celsius (top/bottom heat). for the dough beat the egg whites with half of the sugar (add the sugar slowly when the egg whites are half stiff).  beat the eggyolks with the remaining sugar until "stiff". mix rice flour, starch, tartan baking powder and salt in a separate small bowl and sift this mix in 3 portions one by one to the egg-sugar-mix and fold in gently with a whisk. line the bottom of a springform pan with baking parchment and butter and flour the sides. fill the dough into the pan and bake for 10-12min at 190degrees celsius. let cool for 10min before taking off the springform pan and let cool down completely on a cooling rack. cut off the top of the pastry, so the top becomes even. then cut off carefully small pastries with a cooking ring (the pastry should be about one third high as the cooking ring). press the pastry in the cooking rings, place on an flat plate and prepare the mousse.
white chocolate mousse:
wash oranges and peel zests. whisk the egg white till stiff, then whip the heavy cream together with the sugar. put both into the fridge. chop the white chocolate thoroughly, fill into a metal bowl and melt the chocolate slowly with stirring and placing the bowl onto a warm water bath ( don´t  boil the water and don't let get water into the bowl!). then stir the agaranta in 100ml milk in a small pot, bring to boil for 1min and stir the melted chocolate quickly in the thick agaranta-milk-mix and fill the mix into a bigger bowl, where it can cool off faster. take the beaten egg white and whipped cream from the fridge, fold in gently the beaten egg white in the whipped cream. add portion by portion carefully to the chocolate-milk-mix. fold the zests into the cream and fill the mousse into the cooking rings and leave in the fridge for 2hours or longer. then press them out off the rings - press from the bottom side.
caramel:
melt the sugar in a pan until it turns liquid (stir if needed and don´t let the sugar become to brown, otherwise it could taste more bitter). stir in the heavy cream and let cook for 1min more. then fill into canning jar, let cool off for a few minutes until the consistence turns a bit thicker but still liquid and spread on the cakes (you can always liquify the caramel again, when you heat it up). peel zests of an orange and decorate the cakes, at last spread some chopped pistachio pieces.



german translation
wie schnell die zeit vergangen ist - der letzte post ist schon viel zu lange her! aber die letzten wochen waren so unglaublich aufregend und stressig. dafür gibt´s in den nächsten wochen viele neue leckere rezepte hier, juchuu! wir können es kaum erwarten die alle mit euch zu teilen. den anfang machen heute diese köstlichen weißen schokoladen-törtchen, in der  kombination mit orangen, pistazien und karamell - da könnte man sich reinlegen! und weil heute auch noch mein geburtstag ist, muss es sowieso kuchen geben... ganz viel kuchen :D denn um ehrlich zu sein, sind diese kleinen leckeren küchlein heute nicht das einzige was aufgetischt wird. nora hat nämlich noch einen wunderbaren ziegen-käsekuchen gebacken (rezept kommt bald!) der tag heute wird also einfach zum kuchenfest erklärt. 
aber zurück zu unserem kleinen törtchen. wer uns schon länger folgt, hat vielleicht bemerkt, dass wir eine leidenschaft für mini-küchlein haben. dieser frozen yoghurt  cake war unser erster versuch und während der weihnachtszeit hat nora diese wunderbaren domino küchlein gebacken. dieses mal wollte ich unbedingt orangen ins rezept integrieren. wie mittlerweile schon mehrmals erwähnt, versuche ich gerade wieder lebensmittel zu mir zu nehmen, die nicht histaminarm sind und bisher klappt alles ganz gut. aber keine sorge, wir werden in zukunft trotzdem auf fälle wieder mal das ein oder andere histaminarme rezept posten. wie auch immer, wir hoffen euch gefallen unsere kleinen orangentörtchen und habt noch einen schönen sonntag!























für 4 fluffige weiße schokoladen törtchen, mit orange, karamell und pistazienboden:
2 eier
45g zucker
30g reismehl
22,5 g speisestärke
1 tl weinsteinbackpulver
1 prise salz
schokomousse:
100g weisse schokolade (kuvertüre)
100ml schlagsahne
100ml milch
1 eiweiss
1-2 tl zucker
1/2 pk agaranta (3g)
2-3 (bio-)orangen für die zesten
karamell:
5 el zucker
100-150ml schlagsahne
topping:
1 (bio-)orange
1 handvoll gesalzene pistazien, grob gehackt


teig:

ofen auf 190grad ober/unterhitze vorheizen. eier trennen. das eiweiß mit der hälfte des zuckers zu eischnee aufschlagen (den zucker in den halbfesten eischnee langsam einrieseln lassen und steif schlagen). das eigelb mit dem restlichen zucker aufschlagen. das eigelb vorsichtig unter den eigelb geben. in einer separaten schüssel das mehl mit der speisestärke, dem backpulver und einer prise salz vermischen, dann zu dem eigemisch nacheinander in 3 portionen sieben und vorsichtig unterheben. den boden einer springform mit backpapier auskleiden  und die seiten buttern und mehlen. den teig in die springform füllen und bei 190grad 10-12min backen. den boden anschliessend  10min abkühlen lassen, die springform und das backpapier entfernen und auf einem kuchengitter abkühlen lassen. wenn der boden komplett abgekühlt mit einem langen brotmesser die decke abschneiden und so den teig "begradigen". kleine kuchenböden vorsichtig mit einem servierring ausstechen (der boden sollte etwa ein drittel so hoch wie der servierring sein). die kleinen böden in die servierringe drücken und auf einen flachen teller stellen. 
mousse vorbereiten:
orangen waschen und zesten schneiden.
eiweiss steif schlagen, dann schlagsahne mit dem zucker steif schlagen. beides in den kühlschrank stellen.
die schokolade in sehr kleine stücke schneiden, in eine metallschüssel füllen und über einem warmen wasserbad (wasser nicht köcheln lassen und darauf achten, dass kein wasser in die schüssel kommt) langsam erwärmen und schmelzen, dabei rühren. in einem kleinen topf milch und agaranta vermischen, zum kochen bringen und 1min köcheln lassen, dabei ständig rühren. kurz abkühlen lassen, die schokolade unterrühren und in eine andere schüssel füllen (topf ist noch zu warm). eischnee und schlagsahne aus dem kühlschrank holen und vorsichtig miteinander vermengen, dann in mehreren portionen den eischnee-schlagsahne mix unter die schokomasse heben. zum schluss die zesten unterheben und mousse in die servierringe füllen. für min 2h im kühlschrank fest werden lassen. anschliessend von der unterseite aus herausdrücken. 
karamell:
zucker in einer (edelstahl-)pfanne erhitzen bis er flüssig wird, dabei nicht zu braun werden lassen
(evt. rühren), dann die schlagsahne dazugiessen und gut verrühren. 1min weiterkochen lassen, dann in ein weckglas füllen, etwas abkühlen lassen und wenn das karamell anfängt etwas zähflüssiger zu werden über die küchlein geben. orangenzesten schälen, darüber verstreuen und mit pistazienstückchen garnieren.

19 Kommentare:

  1. Girls I only have one thing to say, I adore you and all your beautiful ideas and all your beautiful photos. ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much dear katerina!! that makes us so happy <3

      Löschen
  2. A beautiful looking cake and happy birthday!!

    -Kelsey
    www.alittlerosemaryandtime.com

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sooo toll aus, aber eure Bilder sind einfach immer klasse, ich liebe es, dass ihr so oft die Perspektive bzw das Setting wechselt, ich mich dafür leider immer viel zu ungeduldig ;-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben dank dir ronja, das freut uns so sehr zu hören <3

      Löschen
  4. oh wow!!! herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!!! Kuchen wird nie genug ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieben dank dir maryna! oh ja da hast du recht :D

      Löschen
  5. Beautiful photos and Happy Birthday!!! :-)

    AntwortenLöschen
  6. This looks amaazing! I have a thing for caramel sauce at the moment - I want it on everything :) So curious about that goat cheesecake! Sounds very interesting. I can really imagine goat cheese working well in desserts!
    Those plates are gorgeous btw <3
    Oh, and happy birthday :)
    xo Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much agnes <3 will share the recipe for the goat cheescake soon - it´s actually just made with goat quark, my new favorite cake :)

      Löschen
  7. Happy Happy Happy Birthday, Laura. Wishing you the best birthday & best years ahead of you both. :) This fluffy white chocolate cake is SO GORGEOUS. I love your mini cake, your photos and your recipe SO MUCH. It looks SO AMAZING :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you so much for your lovely words sweet pang <3

      Löschen
  8. This sounds like an AMAZING combination of ingredients! I love this!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks dear cathleen, it´s really delicious, give it a try :) <3

      Löschen
  9. Looks so delicious my dear friends!

    AntwortenLöschen
  10. This looks delicious! Trying this recipe soon :)

    -Anthony
    www.abyday.com

    AntwortenLöschen
  11. Can I just point out how amazing and beautiful is your photography?? LOVE IT

    https://aspoonfulofnature.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger