living room make over in our countryside flat

Sonntag, 26. Februar 2017

Maybe you already noticed, that we renovated a little flat in the countryside last summer. It's in the house of very good friends, with whom we also share a wonderful garden. We've been both  born in Berlin, but i lived some years of my childhood in the countryside. Nature is very important to both of us - it calms us down, gives us inspiration and simply makes us happy! We love Berlin, but could never live there without the balance between countryside and city. We already showed you the renovation of the kitchen of our new flat in the countryside, if you haven't seen it yet, have a look here. When we started to work as a food photographer and stylist we even had our studio in the countryside for more than a year, but we always had a place in Berlin as well. It happend very spontaneously and wasn't planed at all, that we had to move out of our previous place in the countryside all of a sudden. What first felt so sad and like a big problem turned out to be the best thing (besides our studio in Berlin), that happend last year. The flat has the perfect size and we already feel so much at home. The condition, when we got the space in the countryside was very rough. No electricity, the whole bathroom had to be replaced, no heating and many more stuff, that had to be done. 

Today we want to show you the transformation of our living room. The walls have been turned white and grey (we kept some of the rough walls in the dining room and kitchen), the floor has been sanded and oiled, heaters got installed, the oven got a special white paint and of course we got electricity. 
We wanted to furnish the place very minimalistic with a touch of vintage furniture, but also with some modern timeless pieces. A favorite are our new beautiful saxe chairs* from by lassen*. They look so clean and simple and at the same time they are very cozy and add a warm touch through the beautiful leather seating. We really think they suit the space perfectly, what do you think?
I know, the living room looks very puristic but this is exactly what we like about it. As it's only our second home and we don't live in the countryside on a daily basis, it's so nice to only have the things, that are important to you. Only the books, that you read right now, only your most loved magazines and so on. I would say we are quite minimalistic in general and in our countryside home it's the most minimalistic. During our work we often create a lot of chaos, for example in the studio during shootings, so we really like this contrast and space to recharge and have room for new ideas. We would love to show you guys a make over of all the other rooms in the countryside as well, more to come soon :)
if you want to see more pictures of our flat check out the latest issue of nytt room (the magazin that you can see on the shelf in these pictures, one of our favorite interior magazines!!). There is a story about our home and studio and also a picture of our berlin office on the cover - made us so happy to see it :)
*sponsored






german translation
Vielleicht habt Ihr schon mitbekommen, dass wir letzten Sommer eine kleine Wohnung auf dem Land renoviert haben. Die Wohnung ist im Haus von guten Freunden, mit denen wir auch den wunderbaren Garten teilen. Wir sind beide in Berlin geboren, aber ich habe einige Jahre meiner Kindheit auf dem Land verbracht. Natur ist uns beiden sehr wichtig - sie beruhigt uns, gibt uns Inspiration und macht uns einfach glücklich! Wir lieben Berlin, würden aber ohne die Balance zwischen Land und Stadt nicht immer gern dort leben. Umso wichtiger ist es uns, eine kleine Oase auf dem Land zu haben. Wir haben Euch vor einiger Zeit ja schon die Renovierung unserer Landküche gezeigt - wenn Ihr den Post nicht gesehen habt, schaut einfach hier. Als wir anfingen gemeinsam zu arbeiten, hatten wir unser Studio sogar für fast ein Jahr auf dem Land, gewohnt haben wir aber immer auch in Berlin. Sehr spontan und alles andere als geplant, mussten wir unseren alten Platz auf dem Land aufgeben. Was sich erst unglaublich traurig und wie ein Riesen-Problem angefühlt hat, wurde zu einem der besten Dinge (neben unserem neuen Studio in Berlin natürlich) die letztes Jahr passiert sind. Die Wohnung hat die perfekte Größe für uns und wir haben uns mittlerweile schon richtig eingelebt. Als wir die Wohnung übernommen haben, war der Zustand sehr roh. Es gab keinen Strom, keine Heizung, das ganze Bad musste rausgerissen werden und noch viele weitere Sachen gab es zu tun. 
Heute wollen wir Euch die Transformation unseres Wohnzimmers zeigen.
Die Wände wurden weiß und grau gestrichen (im Esszimmer und der Küche haben wir einige der roughen Wände gelassen), der Holz-Boden wurde geschliffen und geölt, es wurden Heizungen eingebaut, der Ofen umlackiert und natürlich für Strom gesorgt. Bei der Einrichtung wollten wir es eher minimalistisch halten - mit einem Hauch von Vintage und ein paar modernen Teilen dazwischen.  Lieblingsstücke sind momentan die beiden wunderschönen Saxe Chairs* von by Lassen*. Sie sehen so zurückhaltend und einfach aus und gleichzeitig sind sie gemütlich und bringen durch die Ledersitze eine warme Note ins Zimmer. Wir finden sie passen perfekt - was meint Ihr?
Alles in allem sieht das Wohnzimmer sehr puristisch aus, aber das ist genau, was uns so gut gefällt! Da dies unser zweites Zuhause ist und wir nicht täglich auf dem Land wohnen, ist es einfach wunderbar dort nur die Sachen zu haben, die einem wirklich wichtig sind. Zum Beispiel, nur die Bücher, die man gerade liest, die Magazine, die einem momentan inspirieren und so weiter. Ich würde sagen, wir sind generell sehr minimalistisch was unseren Einrichtungsstil angeht. Für unsere Arbeit kreieren wir oft ein größeres Chaos, vor allem während Shootings im Studio. Da ist es so wohltuend einen Kontrast wie diesen Ort zu haben, einen Raum, an dem sich die Gedanken im wahrsten Sinne des Wortes frei entfalten können und wo Platz für neue kreative Ideen ist. Wir zeigen Euch liebend gern noch die Entwicklung der anderen Räume. Und wenn im Sommer alles blüht dann bestimmt auch mehr vom Garten, den Ihr von einigen foodstories ja schon kennt :)
Falls Ihr in der Zwischenzeit noch mehr Bilder unserer Wohnung sehen wollt, schaut Euch unbedingt die aktuelle Ausgabe von nytt room an, ein Magazin aus Norwegen (unser Liebstes! Hier im Post auf dem Schreibtisch-Regal zu sehen). Wir haben so gar die Ehre, dass eins unserer Bilder das Cover der aktuellen Ausgabe ziert, da haben wir uns natürlich sehr gefreut :) 
*Werbung

MerkenMerken
MerkenMerken

6 Kommentare:

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger