gluten free mini apple-pear tarts with vanilla pudding

Donnerstag, 17. November 2016

last weekend we enjoyed a wonderful little bike tour in the countryside. the light was simply stunning and even, if it was almost as cold as in winter, it was such a lovely autumn mood. the colors, the air, the light, everything was just perfect and felt so rewarding after some really hectic and annoying days of terrible tooth pain. nora made some delicious gluten free mini apple-pear tarts and believe me, they taste as heavenly as they look! the perfect little treat for a bike tour, a cozy coffee or tea break at home or a sweet breakfast. if you have some vanilla sauce at home we can highly recommend to enjoy it together with the tarts - we tried that the next morning and it's such a good combination! 
the most joyful thing during the bike tour was to watch our new family member carry running around and playing with her big "brother" collin. we really wanted to have a second dog since a long time and this time it wasn't easy at all to find the right one, but all the waiting and searching was so worth it! carry is the sweetest little soul and collin and her are getting along so well with each other. we will definitely show you more pictures of her soon :)
oh and maybe you remember our bike-picnic post from last year? if not you can check it out here. after i got a new bike from creme cycles last year, nora really wanted to have one as well and tadaaa here it is! such a beauty, don't you think so? 
we hope you enjoy the last days of autumn, before all the pretty leaves are gone for a while. but no worries, these delicous mini tarts will even brighten up a grey and cold winter day! 



glutenfree mini-apple-pear tarts with vanilla pudding filling
makes 6-7 mini-tarts (or one large 28cm-ø tart)

ingredients:
tart pastry
200g rice flour
50g ground almonds
125g cold butter
60g sugar
1 egg (size m/l)
1 pinch of salt
apple pear pudding filling
500ml milk (you can also do rice milk, soy milk...)
40g vanilla custard powder (or add a bit vanilla)
2 egg yolks
3 tbsp liquid honey (or maple syrup, sugar...)
1-2 apples
1-2 pears
2tbsp quince jelly, apricot marmelade or similar

blend rice flour, ground almonds, sugar and salt and add the cold butter (diced). knead the pastry for 2-3min, then knead in the egg. shape pastry to a flat brick, wrap in clingfilm and let chill for at least 1hour in the fridge. preheat oven to 180°celsius top/bottom heat. butter and flour mini-tart-pans (or butter a bit and line with baking parchment). knead the pastry one more time quickly, when you take it out from the fridge, then roll it out on a floured working top. cut pastry in several pieces and place on the tarts, press lightly on the pans (you can also start by rolling out only half of the pastry). prick the crust several times with a fork and prebake the tart bases for 15min blind. meanwhile prepare the vanilla pudding. mix 5tbsp milk with the custard powder, egg yolks and honey (and vanilla). bring remaining milk to boil, remove from the stove, stir in the custard-milk and bring to boil once more. take tart bases out of the oven, remove baking parchment and pulses. spread about 2 tbsp of the vanilla pudding on each tart base evenly (eat remaining pudding or keep it in the fridge for the next day). rinse apples and pears, cut in very thin slices and press halfway into the vanilla pudding. warm quince jelly with 1-2 tbsp water and coat the apple and fruit slices with some jelly. then bake the mini tarts for another 20min (if it´s needed, you can leave a cooking spoon in the oven door after half time through, so the moisture of the apples and pears can escape). let the tarts cool down a bit on a cooling rack - you can spread some more quince jelly on the fruit slices, if you like. serve tarts lukewarm. we served them together with roibush tea, which was a very tasty.











german translation
letztes wochenende haben wir eine wunderbare kleine fahrrad-tour auf dem land genossen. das licht war einfach umwerfend schön und obwohl es sich fast so kalt wie an einem wintertag angefühlt hat, war es so eine schöne herbststimmung! die farben, die luft, das licht, einfach alles war perfekt und nach einigen sehr hektischen und von fiesen zahnschmerzen bestimmten tagen so wohltuend!
nora hat köstliche glutenfreie mini apfel-birnen-tartes gebacken und glaubt mir, sie schmecken genauso himmlisch wie sie aussehen! die perfekte kleine leckerei für eine fahrrad-tour, eine gemütliche tee-oder kaffeepause oder für ein süßes frühstück. wenn ihr übrigens vanillesoße habt, können wir euch sehr empfehlen beides zusammen zu essen - wir haben es am nächsten morgen ausprobiert und die kombination ist einfach herrlich!
das schönste bei unserer fahrrad-tour war unser kleines, neues familienmitglied carry beim spielen mit ihrem großen "bruder"collin zu beobachten. schon seit längerer zeit wollten wir einen zweiten hund, aber dieses mal war es gar nicht so einfach den oder die richtige zu finden. die geduld und suche hat sich aber voll und ganz ausgezahlt - carry ist eine ganz bezaubernde und eigenwillige seele und sie und collin verstehen sich hervorragend! wir zeigen euch bestimmt bald noch mehr bilder von den beiden. :)
erinnert ihr euch eigentlich noch an unseren fahrrad-picknick post aus dem letzten jahr? wenn nicht könnt ihr euch ihn hier ansehen. nachdem ich letztes jahr einen neues fahrrad von creme cycles bekommen habe, wollte nora auch sehr gerne eins und tadaaa hier ist es. eine kleine schönheit, oder?
wir hoffen ihr genießt die letzten herbsttage, bevor wir all die schönen bunten blätter erstmal eine weile missen müssen. aber keine sorge: diese köstlichen kleinen tarts  schaffen es auch einen grauen und kalten wintertag zu erhellen!





glutenfreie mini-apfel-birnen-tartes mit vanille-pudding
für 6-7 mini-tartes (oder eine grosse 28cm-ø tarte)

zutaten
tarte-teig
200g reismehl
50g gemahlene mandeln
125g kalte butter
60g zucker
1 ei (gr. m/l)
1 prise salz
apfel-birnen-pudding-füllung
500ml milch
1 päckchen vanillepuddingpulver
2 eigelb
3 el flüssiger honig (o. ahornsirup, zucker...)
1-2 äpfel
1-2 birnen
2el quittengelee, aprikosenmarmelade o.ä.

reismehl, gemahlene mandeln, zucker und salz mischen und kalte butter in kleine würfel geschnitten 2-3min einkneten, dann das ei unterkneten. teig in ziegelform und frischhaltefolie verpackt im kühlschrank 1h ruhen lassen. ofen auf 180°C ober-/unterhitze vorheizen. tarte-förmchen buttern und mehlen (oder förmchen mit etwas butter bestreichen und mit backpapier auslegen). anschliessend teig nocheinmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten arbeitsfläche dünn ausrollen, in mehrere stücke schneiden und in die tarte-förmchen legen und andrücken (man kann auch zuerst nur die hälfte des teigs ausrollen). tarte-böden mehrmals mit einer Gabel einstechen und tartes für 15min blind vorbacken. währenddessen pudding vorbereiten. 5el esslöffel von der milch mit dem puddingpulver, eigelben und honig verrühren, die restliche milch aufkochen, kurz vom herd nehmen, die puddingpulver-milch einrühren und noch einmal aufkochen. tartes aus dem ofen nehmen, backpapier und hülsenfrüchte entfernen. etwa 2 el pudding auf jedem tarte-boden gleichmäßig verteilen (übrigen pudding essen oder für den nächsten tag im kühlschrank aufbewahren). äpfel und birnen waschen, in hauchdünne scheiben schneiden und  fächerartig in den pudding stecken. quittengelee mit 1-2el wasser verrühren und erwärmen, dann mit einem silikonpinsel die apfel-bzw. birnen-scheiben damit bestreichen. mini-tartes für weitere 20min im ofen backen (optional nach der hälfte der zeit einen kochlöffel in die ofentür stecken, damit die feuchtigkeit in den äpfeln entweichen kann). auf einem kuchengitter etwas abkühlen lassen und evt. nochmal mit etwas quittengelee bestreichen. am besten schmecken die tartes, wenn man sie lauwarm serviert. bei uns gab es roibusch-tee dazu, das hat sehr gut dazugepasst. 


MerkenMerkenMerkenMerken

22 Kommentare:

  1. Hach, sieht das wieder schön aus, richtig idyllisch und herbstlich! Und erst die Apfel-Birnen-Tartelettes, perfekt für die kühleren Tage!
    Liebe Grüsse, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir für deine schönen worte liebe franzi <3

      Löschen
  2. Ja Wahnsinn! Solch eine herbstliche Stimmung einzufangen. So schön!

    AntwortenLöschen
  3. Everything you do is beyond beautiful! That glow is just magical..!

    AntwortenLöschen
  4. Ein bisschen langweilig ist es schon, wenn ich mich immer wieder wiederhole. Aber: Was für wunderwunderschöne Bilder! Ihr habt das Schöne am Herbst perfekt eingefangen. Und die Tartes natürlich auch hihi
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, du bist so süß!!! tausend dank dir liebe mia, wir freuen uns riesig über deine lieben worte <3

      Löschen
  5. All is fantastic as usual, the location it's so lovely and the dogs...

    AntwortenLöschen
  6. I love the apple pear little pies, the cute dogs, the light of the end of the autumn day, the bicycle and you on the top!

    AntwortenLöschen
  7. I'm in love with this stunning pictures! What a poetic mood!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. what a wonderful compliment, thank you so much dear!! <3

      Löschen
  8. Everything is a dream...great pics!! ♥
    Ilaria

    AntwortenLöschen
  9. Sweet light ... delicious tartelettes ... Really beautiful post Girls. Have a nice week-end. Ophelie

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger