glutenfree blueberry-meringue tart

Sonntag, 28. Februar 2016

as promised we finally share our glutenfree blueberry-meringue tart recipe with you guys today. 
it's so easy, but still so delicious, the perfect treat for a sunday afternoon. and it will always remind us about our weekend in sweden with the most lovely ladies, that we will finally see again in march in berlin. yay!!
the past week has been going pretty well and now the studio is almost fully equipped. most important thing is, that our kitchen arrived and we are so looking forward to finally start working there next week. 
also our sweet little collin is feeling well again and we really hope that they will remove the stitches tomorrow. fingers crossed!! 
we hope you will enjoy this tart as much as we did and have a lovely sunday evening guys!







































glutenfree blueberry tart with meringue
(for a 25-28cm-ø tart pan)
pastry
250g rice flour
100g caster sugar
100g cold butter
1 egg (size m)
1/4 tsp salt
blueberry kitchen
400g frozen blueberries
150g fresh blueberries
1 pck vanilla custard powder (40g)
2,5 tbsp liquid honey (acacia honey, or sugar or maple syrup)
meringue 
3 eggs (size s/m)
150g caster sugar
1 dash of salt
kitchen torch (or you use the grill function of the oven)

pastry:
dice butter and knead quickly all ingredients (not the egg) in a mixing bowl 2-3min, then add the egg and knead another minute. shape pastry to a flat brick and let cool in the fridge for 1hour (if the pastry is still firm you can also already roll it out and flip it on the tart pan). preheat oven to 200degrees celsius top/bottom heat. butter and flour tart pan. wrap clingfilm around a tall cutting board, flour it a bit, then place the pastry on the board, flour a bit and put a 2nd layer of clingfilm on top. roll out pastry, remove upper clingfilm, place tart pan on the pastry and flip pastry (together with the bottom clingfilm) on the tart pan. press pastry lightly on the tart pan, then remove clingfilm. fill gasps or thin areas with remaining pastry. prick the crust several times with a fork, then bake tart for 20-30min until the crust is golden brown (if the crust browns too fast cover with kitchen foil). place on a cooling rack and remove carefully from tart pan after 20min. 
blueberry filling:
warm the frozen blueberries together with a few tbsp water in a saucepan until soft, then purée together with the honey. stir the custard powder in 6 tbsp water, bring the blueberry-sauce to boil, remove from the stove and stir in the custard-water, bring to boil once again, then fill on the tart - now press the fresh blueberries a bit into the blueberry creme. 
meringue decoration:
separate the eggs and beat the egg whites together with the salt half stiff, then add the sugar gradually while beating. when the meringue is stiff and glossy after a few minutes of beating, fill into a pastry tube and start with the decoration in the center of the cake and continue in wider circles (you can also make a quick test on a separate plate, if you feel a bit insecure in the beginning). when you`ve finished, use the cooking torch to brown the meringues carefully from the top. bon appétit!




german translation
wie versprochen teilen wir heute endlich unser glutenfreies blaubeer-meringue-tarte rezept mit euch. 
es ist ein relativ einfaches rezept, aber wirklich unglaublich köstlich, die perfekte leckerei für einen sonntag-nachmittag. und es wird uns immer an unser wochenende in schweden mit unseren liebsten ladies erinneren, die wir im märz in berlin wiedersehen. juchu! 
in der letzen woche hat sich unser ganzes umzugs-chaos endlich aufgelöst und das wichtigste im studio - unsere küche - steht endlich!! wir freuen uns riesig nächste woche dort endlich mit dem arbeiten beginnen zu können.
auch unser kleiner liebling collin hat sich in der letzten woche erholt und wir hoffen sehr, dass nun morgen die fäden gezogen werden. drückt mal fest die daumen!
wir hoffen euch wird die tart genauso gut schmecken wie uns und habt noch einen schönen sonntag ihr lieben!


glutenfreie blaubeer-tarte mit meringue-häubchen
(für eine 25-28cm-ø tarteform)
teig
250g reismehl
100g zucker
100g kalte butter
1 ei (gr. m)
1/4 tl salz
blaubeerfüllung
400g tk-blaubeeren
150g frische blaubeeren
1 päckchen vanille-puddingpulver
2,5 el flüssiger honig (akazienhonig, oder sonst einfach zucker o. ahornsirup)
meringue-häubchen
3 eier (gr. m)
150g feiner zucker
1 prise salz
küchen-gasbrenner (oder häubchen im ofen mit hilfe der grillfunktion bräunen)

tarte-boden:
kalte butter würfeln und alle zutaten (ausser dem ei) in einer schüssel zügig 2-3min verkneten, dann das ei hinzufügen und verkneten. teig zu einem flachen ziegel formen/rollen und für 1h oder länger in den kühlschrank legen (wenn der teig noch fest ist, kann man ihn nach dem ausrollen auch sofort auf die gebutterte und bemehlte tarte-form stürzen). danach ofen auf 200grad celsius ober-/unterhitze vorheizen. tarteform buttern und mehlen. frischhaltefolie über ein grosses küchenbrett spannen, bemehlen, den teig aus dem kühlschrank nehmen, mit etwas mehl bestreuen, eine zweite lage frischhaltefolie darüber legen und den teig ausrollen. obere folie entfernen, tarteform über den teig legen und teig (mit folie darunter) auf die form stürzen. teig leicht andrücken und folie abziehen. restlichen teig an den rändern verteilen. tarte-boden mit der gabel mehrmals einstechen. im ofen auf mittlerer schiene 20-30min backen bis der teig leicht gebräunt ist (falls der boden zu schnell bräunt zum schluss mit alufolie abdecken). nach 20min abkühlzeit kann man den boden vorsichtig aus der form heben.

blaubeerfüllung:
tk-blaubeeren in einem topf mit einem schuss wasser erwärmen bis sie weich sind. zusammen mit dem honig pürieren. 6 el wasser mit dem puddingpulver verrühren. blaubeerpüree aufkochen, vom herd nehmen und puddingpulver-wasser einrühren. noch einmal aufkochen, dann auf der tart verteilen und frische blaubeeren darauf verteilen und leicht hineindrücken. 
meringue-häubchen:
eier trennen und das eiweiss zusammen mit einer prise salz halbsteif schlagen, dann den zucker langsam einrieseln lassen und für ein paar minuten weiterschlagen. die meringue-masse in die spritztüte füllen und in der mitte des kuchens mit der meringue-dekoration anfangen - von innen nach aussen arbeiten (wenn man sich nicht sicher fühlt, kann man vorher einen test auf einem teller machen). zum schluss mit dem gasbrenner von oben die häubchen bräunen.
bon appétit!  



40 Kommentare:

  1. Liebe Laura und Nora
    Vielen Dank für das Rezept. Es erinnert mich auch ganz stark an Schweden und muss unbedingt ausprobiert haben. An Meringue-Häubchen habe ich mich bisher noch nicht gewagt, keine Ahnung warum. Aber euer Rezept ist eine gute Motivation es doch einmal zu testen.
    Alles Liebe, Franzi
    PS: Drücke Collin ganz feste die Daumen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebsten dank dir franzi!! die fäden wurden erfolgreich gezogen und collin geht es jeden tag besser :)
      keine angst vor meringue, da kann eigentlich nichts schief gehen. lass es dir schmecken <3

      Löschen
  2. I think it's one of my favourite desserts! and during the summer, blueberries are so delicious in Norway!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much dear!! oh yes, the blueberries in summer are the best <3

      Löschen
  3. What stunning photographs! I love the deep blue contrasting with the meringue. Beautiful.

    inthecakeblog.com

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Lieben
    Diese Torte ist ja mal wieder ein Träumchen!
    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  5. Beyond beautiful! I wish I could just dive into this tart right now! I can't stop staring... <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww, thanks so much lovely rakhee <3 sending you hugs :*

      Löschen
  6. Such moody and stunning photography. I love how perfect the meringue peaks came out too! Lovely.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks a lot for your lovely words dear madeline <3

      Löschen
  7. This cake and these moody photographs are all my dreams come true. Seriously, you two are magicians. I wish I could have a slice of this cake and get a chance to meet you guys someday.
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww, you're the sweetest dear aysegul!! <3 would love to share this cake with you!! it would be so wonderful to meet one day, let's make this happen :)

      Löschen
  8. Wunderschön. Ich liebe Eure Fotos einfach...

    AntwortenLöschen
  9. Oh this is just stunning! I am in love with these pictures. Thank you so much for sharing.

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich liebe Meringue und kann davon nicht genug bekommen. :-)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ihr Lieben, ich darf nicht Abends auf eure Seit schauen, bekomme Hunger <3

    Ich weiss nicht, ob ihr meine Mail,bzgl. der Holztortenplatte erhalten habt,die ich letzten Samstag oder Sonntag an euch geschickt habe

    Liebe Grüße, freue mich auf weitere leckere Rezepte

    dragana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe dragana, wir haben leider keine mail erhalten, wie seltsam?! hast du sie an contact.ourfoodstories@gmail.com geschickt? liebe grüße!

      Löschen
  12. This tart is SOOOOOOO BEAUTIFUL, but I can always expect something awesome happening in your blog :) I can't wait to see your new kitchen, which you will show us, right? Love this post as always. xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you so much lovely pang!! yes, will make a blogpost about our new studio soon :) <3

      Löschen
  13. Liebe Nora, liebe Laura, das sieht wieder mal super aus und schmeckt bestimmt toll:)
    In eurem Rezept ist die Eiweißmasse roh und wird auch nicht gebacken, ist das richtig oder habe ich etwas übersehen?
    Liebe Grüße
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir liebe kasia, das freut uns <3
      ja genau, das ist richtig. du kannst sie natrülich gerne auch backen wenn dir das lieber ist :)
      viele liebe grüße!!

      Löschen
  14. What a beautiful tart, Ladies! The contrast between the deep indigo of the blueberries and the white meringue is so lovely. I am so glad to hear that Colin is making a good recovery! Enjoy your new studio! <3 xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much for your lovely words dear louise <3

      Löschen
  15. Wow, den Baiser habt ihr ja wunderschön hingekriegt - das würde ich auch gern können ;-)

    AntwortenLöschen
  16. what a beautiful composition...it looks delicious!

    AntwortenLöschen
  17. So very pretty you guys... and blueberries are my fav of the lot!

    AntwortenLöschen
  18. Blueberry pie is always my favorite... This one is so pretty and makes me want a slice at 4am! Thanks for the recipe!

    AntwortenLöschen
  19. Das sieht wirklich toll aus! Eine Frage: kann man das Reismehl auch durch normales Mehl ersetzen oder verhält sich das irgendwie anders?
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. My sons love blueberries! I will have to try making them for them when blueberries are in season. Thanks for sharing!

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger