coconut-elderflower-syrup-ice-cream with glutenfree ice cream cones

Sonntag, 21. Juni 2015


when nora made this coconut-elderflower-syrup-ice-cream last week, it was still a little bit sunny and we could enjoy to sit in the garden. now its's grey, cold and rainy since day's and it feels like summer has never been here. 
but anyway, we just pretend that it's summer time while eating a lot of this delicious ice cream. maybe it helps. and at least there is ice-cream, right?! 
i really love the combination of coconut and elderflower-syrup. we almost waited 3 weeks for the elderflowers now (in berlin they were blooming much earlier than in the countryside!!) so i was really excited, when they finally started blooming and we could finally try this combination of flavours that was in my mind since such a long time now. also: we made glutenfree ice cream cones for the first time! why did we waited for so long? i have no idea, as it's really easy and one of those things i really miss when i'm eating ice cream somewhere at the ice-cream shop. the only thing you have to pay attention too, is that you eat the ice cream cones during the day you make them. after one day they start to get softer and less chrunchy. but i think this should't be a problem :)
so now let's hope that summer decides to continue soon and until then let's have lot's of ice-cream with gluten free ice cream cones!




ingredients:
elderflower-syrup-coconut-ice-cream
400ml coconut milk
200g heavy cream
150g yoghurt (we took 3,8%)
200ml elderflower syrup (homemade or bought)
25g grated coconut 
1 vanilla pod
glutenfree ice cream cones (12 cones)
90g butter
100g sugar
125ml water
175g rice flour 
1 dash of salt
1 egg

elderflower-syrup-coconut-ice-cream
boil coconut milk and syrup and vanilla seeds for 2-3min in a saucepan and stir thoroughly, so all components are combined well. chill the mix in a middle sized bowl, then stir in the yoghurt and grated coconut. whip the heavy cream. put 1/4 part of the coconut-syrup-yoghurt-mix in a separate bowl and fold in gently a bit of the whipped cream. add more whipped cream (all in all half of the whipped cream). now stir this mixture into the remaining coconut-sirup-yoghurt. then fold the remaining whipped cream (portion by portion) in this mix. place the bowl in the freezer for 30min and stir every 10min, so the surface cannot freeze (you can also leave the bowl in the fridge, but then for at least 2). 
afterwards fill the mixture into the ice machine and when it´s finished into a ice container (spread some grated coconut on top) and freeze for at least 2 more hours before serving.
glutenfree ice crema cones
melt the butter in a saucepan and stir in the sugar. place the mix into a bowl and stir in water, rice flour, salt and egg thoroughly. let stand the batter for 2hours before using an electric waffle cone maker. we took 1,5 tbsp of batter for each cone and were rolling them free hand, but i can recommend to use a cone roller (you can also use rubber gloves, because the the batter is quite hot, when it comes out of the waffle cone maker). 
you should prepare them on the day of serving, because on the second day they already start to get softer.



german translation
als nora letzte woche dieses kokos-holunderblüten-sirup-eis zubereitete, hat immerhin noch die sonne geschienen und wir konnten es genießen im garten zu sitzen. jetzt ist es schon seit tagen grau, kalt, regnerisch und fühlt sich so an als wäre der sommer nie da gewesen. 
wie auch immer, wir versuchen uns den sommer einfach herbeizusehnen, indem wir so viel von diesem köstlichen kokos - holunderblüten sirup eis wie möglich essen. vielleicht hilft es ja. 
und die kombination von kokos und holunderblüte ist wirklich köstlich! wir haben jetzt fast 3 wochen darauf gewartet, dass die holunderblüten auch endlich auf dem land anfangen zu blühen - in berlin haben sie viel eher geblüht. umso mehr haben wir uns gefreut, als es endlich so weit war, besonders weil ich die kombination aus kokos und holunder schon so lange im kopf umherschwirren hatte. außerdem haben wir uns endlich an glutenfreien eiswaffeln versucht. warum haben wir nur so lange damit gewartet?! ich habe nicht die geringste ahnung, vor allem weil ich immer ein bisschen die eiswaffeln im café anschmachte. und dabei war die glutenfreie variante nicht einmal schwer herzustellen! auf eins müsst ihr allerdings in jedem fall achten: die waffeln sollten so schnell wie möglich gegessen werden, sprich am selben tag an dem ihr sie zubereitet, sonst werden sie ein bisschen weich und sind nicht mehr so schön knusprig wie am ersten tag. aber ich denke der schnelle verzehr sollte kein probelm sein, oder?! :) 
und jetzt lasst uns hoffen, dass der sommer sich bald wieder blicken lässt und bis dahin versüßen wir uns einfach die zeit mit ganz viel kokos-holunderblüten-sirup-eis!




zutaten:
holunder-sirup-kokos-eis
400ml kokosmilch
200g schlagsahne
150g joghurt (wir haben 3,8% genommen)
200ml holunderblütensirup (homemade oder gekauft)
25g kokosraspeln
1 vanilleschote
glutenfreie eiswaffeln (12 stück)
90g butter
100g zucker
125ml wasser
175g reismehl 
1 prise salz
1 ei

holunder-sirup-kokos-eiscreme
kokosmilch mit dem sirup und vanillemark 2-3min aufkochen und gut verrühren, damit die komponenten sich gut verbinden. masse in einer mittelgroßen schüssel etwas abkühlen lassen, dann den joghurt und die kokosraspeln einrühren. schlagsahne aufschlagen. in eine separate schüssel etwa 1/4 der kokos-sirup-joghurt masse füllen und etwas von der aufgeschlagenen schlagsahne unterheben. weitere portionen schlagsahne unterheben (sodass etwa die hälfte der schlagsahne untergehoben ist). diese mischung nun unter die kokos-sirup-joghurt-mischung rühren. dann die restliche aufgeschlagene schlagsahne in 2 portionen nacheinander unterheben. masse für 30min ins gefrierfach und dabei alle 10min umrühren, damit sie nicht an der oberfläche gefrieren kann (oder masse für min. 2 stunden in den kühlschrank stellen). anschliessend masse in die eismaschine füllen und danach in einen eisbehälter (etwas kokosraspeln auf der oberseite verstreuen) und ins gefrierfach für min. 2 stunden bis das eis schön durchgefroren ist. 
glutenfreie eiswaffeln
butter in einem kleinen topf schmelzen und zucker unterrühren. butter-zucker in eine schüssel füllen und wasser, reismehl, salz und ei gut einrühren. teig für 2 stunden ruhen lassen. waffeln ausbacken: wir haben 1,5 el teig für eine waffel im hörnchenautomaten verwendet und die eiswaffeln frei hand mit den bloßen fingern gerollt, aber ich kann 1. eine hörnchenform sehr empfehlen und 2. einweghandschuhe o.ä. zum rollen der hörnchen, da sie ziemlich heiss sind und es schnell gehen muss. 
generell die hörnchen am gleichen tag herstellen und verspeisen, da sie am zweiten tag weicher werden. 



21 Kommentare:

  1. I did something like that this we, but only coconut milk, i will testing your recipe soon, thanks for all your beautiful photos & recipes. Ophelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much dear ophelie! we hope you enjoy <3

      Löschen
  2. OMG!!! Coconut + elderflower-syrup ice cream!!!! I would definitely eat this ice cream rain or shine. :) Your gorgeous photos make it easy to drool over... Loveeeee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much sweetheart!! would love to share it with you <3

      Löschen
  3. Ihr Lieben, das sieht ja mal wieder zum Reinlegen aus. Wie immer... :-)
    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut uns so sehr!! tausend dank dir liebe corinne!! :*

      Löschen
  4. Antworten
    1. vielen dank dir für das schöne kompliment liebe vera! <3

      Löschen
  5. absolutely beautiful <3

    https://aspoonfulofnature.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  6. Grade euren Blog entdeckt! Ein echter Hingucker, das Wasser hört gar nicht mehr auf in meinem Mund zusammen zu laufen! Toll!
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh, vielen lieben dank dir anja!! das freut uns unglaublich zu lesen <3

      Löschen
  7. Oh wow! Coconut elderflower syrup ice cream... Sounds & looks incredible.
    I am literally drooling over these photos. Well-done ladies..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much lovely aysegul!! you are so sweet <3

      Löschen
  8. Can I curl up and live in these photographs forever?! Each is more stunning than the last. Also, this ice cream looks and sounds spectacular! Yes please, elderflower anything. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. you are the sweetest!! thanks so much for your lovely words, wish we could share the ice cream with you <3

      Löschen
  9. That looks so delicious and pretty! How I wish i can taste that lovely icecream!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww, so much my dear friend!! let`s make it together one day :)

      Löschen
  10. Liebe Laura, liebe Nora,

    wunder wunder wunderschön!! Ich liebe diese Bilderreihe!!

    xx

    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tausend dank dir karin!! das freut uns sehr <3

      Löschen
  11. Elderberries are now blooming in the south of France, I think I will try your recipe, it looks really delicious (and your pictures are so lovely <3)
    Thank you for sharing :)

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger