glutenfree banana-bread with cranberries and pomgranate seeds

Donnerstag, 16. Oktober 2014


there can be never enough banana-bread recipes, right?! at least thats what we thought when we were creating this new combination. dried pomgranate seeds are our new addiction. we could eat them with mostly everything right now, so of course they are part of this recipe too. 
nora made this banana-bread last weekend when we were at the countryside with our friends ezgi and thomas. it was a lovely weekend with lots of food and we also went to the woods collecting mushrooms. such a nice experience. but more on that later. so the banana bread was actually already half eaten when we photographed it, just in case if you wonder why it is so small on the pictures :D 
if you follow us on instagram you might have already seen our new plates from broste cph. it´s the first time that we show them on the blog today and we are so in love! as you all know we can´t get enough of scandinavian design so we gonna show you more products from broste cph soon, thats for sure. but first of all here you go for the recipe!



ingredients
4 ripe bananas
75g soft butter
1 egg
170g buckwheat flour
170g cane sugar
1,5tl tartan baking powder
1 dash of salt
1 vanilla bean
40g dried cranberries
40g dried pomegranate seeds
200-250g icing sugar
a few banana chips for decoration

preheat oven to 180degrees (top-/bottom heat). 
beat butter and sugar, then add the egg and stir under. mix buckwheat flour, salt and baking powder and sift in 3parts to the mixture and stir everything together. purée the bananas and add them to the dough plus the vanilla pulp, stir again. fold cranberries and pomegranate seeds in the dough. line a loaf pan with baking parchment and fill in the dough. bake the banana bread for 60-70min at 180degrees. let it cool down before you separate it from the loaf pan and let it completely cool down on a cooling rack. add a bit milk to the icing sugar and stir with a teaspoon until icing sugar and milk is well combined - we took few milk to get a stiff icing consistence, which cannot run down the edges. 
spread the icing with a knife, break some banana chips to smaller pieces and place them n the top.




german transation
man kann nie genug banana-bread rezepte haben, oder?! das dachten wir uns jedenfalls als wir dieses rezept kreiert haben. 
getrocknete granatapfelsamen sind momentan unsere größte sucht und in kombination mit banane machen sie sich wirklich gut.
nora hat das banana-bread letztes wochenende gebacken als wir mit unseren freunden ezgi und thomas auf dem land waren.
ein wunderbares wochenende mit viel gutem essen und einer pilz-such-aktion in den wäldern. aber dazu ein anderes mal mehr.
das banana-bread war jedenfalls schon halb aufgegessen als wir es fotografiert haben, nur falls sich jemand wundert das es so klein ist :D
wer uns auf instagram folgt hat vielleicht schon unser neues geschirr von broste cph entdeckt. es ist das erste mal, dass wir es heute auf dem blog zeigen und wir erfreuen uns so sehr an den schönen tellern. die meisten von euch wissen ja sicher, dass wir nicht genug von skandinavischem design bekommen können und wir werden euch in den nächsten wochen sicher noch das ein oder andere teil von broste cph zeigen. jetzt aber erstmal nichts wie los zum rezept!


 

zutaten
4 reife bananen
75g weiche butter
1 ei
170g reismehl
170g rohrzucker
1,5tl backpulver
1 prise salz
1 vanilleschote
40g getrocknete cranberries
40g getrocknete granatapfelsamen
200-250g puderzucker
ein paar bananen-chips für die dekoration

ofen auf 180grad (ober-/unterhitze) vorheizen. butter und zucker aufschlagen, das ei anschliessend unterrühren. buchweizenmehl, salz und backpulver vermischen und in 3 teilen dazusieben und unterrühren. dann die bananen pürieren und zusammen mit dem mark der vanilleschote zum teig dazugeben und alles gut verrühren. cranberries und granatapfelsamen unter den teig heben. 
eine kastenform mit backpapier auskleiden und mit dem teig befüllen. bei 180grad 60-70min backen. 10min abkühlen lassen, aus der form lösen und auf einem kuchengitter vollständig abkühlen lassen. dem puderzucker etwas milch hinzufügen und mit einem teelöffel gut verrühren - wir haben nur wenig milch hinzugefügt, dadurch hat der zuckerguß eine festere konsistenz und kann nicht an den kuchenseiten herunterlaufen. zuckerguss mit einem messer auf dem kuchen verteilen. zum schluss noch einige bananenchips zerbrechen und auf dem zuckerguss dekorieren.

 




17 Kommentare:

  1. Wait, dried pomegranate seeds? Omg, yes! I have to get my hands on some asap. What a lovely banana cake, ladies! xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much sini!! oh yes go for the dried pomgranate seeds, they are soo good!!

      Löschen
  2. Von getrockneten Granatapfelkernen habe ich ja noch nie gehört. Klingt aber wirklich spannend!
    Ich bin auch total vernarrt in Bananenbrot.. yummy!

    Eure Bilder sind wirklich wieder wunderschön und eure neuen Teller sind toll!

    Liebste Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben dank maria, das freut uns so sehr zu hören!!

      Löschen
  3. Ach, Ihr Zwei, ich liiiiebe Eure Bilder und dieses Bananenbrot sieht ja köstlich aus. Ich liebe gemütliche Tage mit Freunden, ganz wunderbar. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tausend dank für das schöne kompliment liebe sarah!! wir freuen uns sehr <3
      dir ein wunderbares wochenende!

      Löschen
  4. I love ANYTHING with pomegranates in it.
    This cake looks sooo yummy and the pictures. Breath-takingly beautiful.
    Thanks as always for sharing your talent
    Kimberly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you so much for your lovely words dear kimberly!! just made our day :)
      have a lovely weekend!

      Löschen
  5. If I were you, I would not be able to photograph it at all as I would have devoured it in a heartbeat :)
    I love how Nora added pomegranate seeds & cranberries to this already-looking-so-good-banana bread.
    I can't get enough of Nora's recipes & your gorgeous photosssssss <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. you are the sweetest!!! thanks a lot dear pang, makes us so happy to read this :*

      Löschen
  6. That looks so beautiful and delicious my friends!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks a lot dear jonas. so happy to hear that!

      Löschen
  7. Ohhh, das Rezept gefällt mir sehr sehr gut - und die fotographische Umsetzung sowieso.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebsten dank dir lisa!! das freut uns zu hören :*

      Löschen
  8. Das Rezept klingt ja super lecker. Und eure Bilder sind mal wieder wundervoll gelungen. So eine schöne Stimmung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tausend dank liebe pia!! hab noch einen schönen sonntag!

      Löschen
  9. This look so great! I've never used just straight buckwheat flour. I'll have to try it! When making gluten-free banana bread I always use 1 cup brown rice flour, 1 cup oat flour and 1 cup quick oats and it turns out perfect! Check out my recipe here!

    http://www.mandyshealthylife.com/2014/01/banana-bread.html

    Mandy Dugas from MandysHealthyLife.com

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger