Glutenfree Vegan Hazelnut-Coffee-Granola-Bars

Mittwoch, 5. April 2017



We love coffee. And we love breakfast. And the best ist, when you have both in one. Nespresso* had the idea to integrate coffee in breakfast recipes and asked us earlier this year, if we are interested to create several breakfast recipes, which among others include coffee. As big breakfast fans we immediately had many ideas and we developed 5 great recipes, a vegan and a glutenfree recipe and also something for fish and meat lovers. These recipes have been served during Berlinale film festival and we´ve been told, that everyone loved them. One of our favorite recipes are these hazelnut-coffee-granola bars, because they are glutenfree and have this light hint of coffee. For the choice of the right coffee type, which fits the best to the granola bars, we got a lovely support from a coffee expert, who recommended the Gran Cru Arpeggio*, because it underlines the flavours very well, since it has notes of cacao. A high quality of the coffee beans is important for Nespresso, so most of the beans are  harvested from their own sustainability* program.
The combination of coffee, rolled oats, nuts, dates and cacao is just heavenly - so aromatic and delicious as a treat. We´ve made the granola bars a couple of times already, not just because they are a great option for a quick breakfast, but also they are lifesavers, when you need quick energy during a long working day. For Laura we made a different version of the granola bars, because she cannot tolerate cacao so well, but this recipe we´ll share another time.
The room, where we´ve been shooting this time, is a new discovery at the attic of our lovely neighbours and good friends. When we have been tidying up a space in the attic, the light was so magical, that Laura had to grab her camera immediately and we´ve freed some old furnitures from dust, which have been there for ages - our friend Rahel told us, that they´ve belonged to the former owner of our flat. It is so wonderful, when things have a story and we can continue it from now. Rahel got us the gorgeous blooming plum branches from the garden and after the shoot we´ve been enjoying the warm late afternoon sun with the delicious hazelnut-coffee-granola bars.
*sponsored

Glutenfree vegan  Hazelnut-Coffe-Granola-Bars

for a  22cmx28cm baking tin (you can use a larger as well, then the bars just are a bit more flat)

Ingredients
250g glutenfree rolled oats
200g almonds
200g cashews
100g cranberries
200g Medjool dates (weight without cores; the softer the easier to process; about 8-10 large Medjool dates)
100g cacao nibs
2 Nespresso Arpeggio espressos à 25ml (so 50ml esspresso in total)
150g hazelnut butter, unsweetened
150g agave syrup
1 pinch of ground vanilla (or vanilla extract)
30g raw cacao powder
1 tsp seasalt

Mix hazelnut butter with ground vanilla and agave syrup, then stir in the raw cacao powder, in the end the Arpeggio espresso. Chop cashews, pit dates and chop them finely. Blend cashew pieces, rolled oats, almonds, cranberries, cacao nibs and sea salt, then add the hazelnut butter-mixture and knead with your hands thoroughly (you can use food-safe gloves). Now add the chopped dates and knead for a couple of minutes. Butter the bottom and sides of your baking tin and line with baking paper. Spread the granola-bar-bulk in several portions on the baking tin and press firm with your fingers - you can additionally use also the backside of a large measure cup to flatten it. Leave granola bars for a couple of hours (minimum 1hour) in the fridge, so the bars turn more firm and are easier to cut. Leave the bars anyways in the fridge before you eat or serve them, so they last longer.







german translation

Vegane Haselnuss-Kaffee-Granola-Bars

Wir lieben Kaffee. Und wir lieben ein gutes Frühstück. Und das Beste ist, wenn im Frühstück auch eine leichte Kaffeenote zu finden ist. Die Idee Kaffee in ein Frühstücksrezept zu integrieren, hatte
Nespresso* und fragte uns Anfang des Jahres, ob wir Lust hätten, verschiedene Frühstücksrezepte, die u.a. Kaffee enthalten sollen, zu kreieren. Als Frühstücks-Fans hatten wir sofort viele Ideen und es sind 5 tolle Rezepte enstanden, von vegan bis glutenfrei, aber auch etwas für Fisch- und Fleischliebhaber ist dabei. Diese wurden zu den Berlinale Festspielen in Berlin zubereitet und sind super angekommen. Eins unserer Lieblingsrezepte sind diese Haselnuss-Kaffee-Granola Bars, weil sie natürlich glutenfrei sind und diese leichte Kaffeenote haben. Für die Wahl der Espresso-Sorte, die für die Riegel am besten geeignet ist, hatten wir eine wunderbare Unterstützung von einem Kaffee-Experten, der uns die Sorte Gran Cru Arpeggio* empfohlen hat, weil dieser Kaffee die Aromen so gut unterstreicht, da er Noten von geröstetem Kakao enthält. Da Nespresso bei der Wahl der Kaffeebohnen viel Wert auf hohe Qualität legt, kommen die meisten Bohnen vom eigens geförderten Nachhaltigkeitsprogramm*.
Die Kombination aus Kaffee, Haferflocken, Nüssen, Datteln und Kakao ist einfach köstlich - schön kernig und aromatisch und trotzdem lecker wie eine Süßigkeit. Wir haben die Riegel schon ein paar Mal gemacht, weil sie nicht nur eine tolle Variante für ein schnelles Frühstück am Morgen sind, sondern auch ein echter Lebensretter, wenn man plötzlich ein Loch im Bauch hat und schnell Energie braucht. Für Laura haben wir die Riegel etwas abgewandelt und auch ohne Kakao gemacht, aber dieses Rezept werden wir an anderer Stelle mit Euch teilen. A propos andere Stelle - den Raum, in dem wir diesmal fotografiert haben, ist eine Neuentdeckung auf dem Dachboden unserer lieben Nachbarn und Freunde. Als wir dieses Wochenende dort ein bisschen aufgeräumt haben, war das Licht so magisch, dass Laura sofort zur Kamera griff und wir ein paar alte Möbel entstaubt haben, die glücklicherweise dort waren - das tolle daran ist, das die Theke von der ehemaligen Besitzerin stammt, in dessen Wohnung wir jetzt auf dem Land wohnen. Es ist schön, wenn Dinge eine Geschichte erzählen und wir sie jetzt fortführen können. Die wunderschönen blühenden Pflaumenäste hat Rahel - unsere Nachbarin und gute Freundin aus dem Garten mitgebracht und nach dem Shooting haben wir uns einen Espresso mit einem großen Stück Haselnuss-Kaffee-Granola-Bar in der warmen Spät-Nachmittagssonne gegönnt.
*Werbung



Glutenfreie vegane Haselnuss-Kaffee-Granola-Bars

für ein Backbleck 22cmx28cm 
(ergibt etwa 36 „kleinere“ Portionen/Bars: 9 Streifen à 4 Stück; jedes Stück 3cmx5,5cm)

Zutaten
250g Haferflocken (Großblatt; wenn man glutenfreie Haferflocken verwendet, sind die Bars auch Glutenfrei)
200g Mandeln
200g Cashews
100g Cranberries
200g Medjool-Datteln (Gewicht ohne Kerne; je weicher desto besser; sind etwa 8-10 große Medjool-Datteln)
100g Kakaonibs
2 Nespresso-Arpeggio-Espressos à 25ml (insg. 50ml Espresso)
150g Haselnussmus, ungesüßt
150g Agavendicksaft
1-2 Vanilleschoten
30g rohes Kakaopulver
1 TL Meersalz

Haselnussmus mit dem Vanillemark und Agavendicksaft verrühren, dann den Rohkakao unterrühren, anschliessend den Arpeggio-Espresso. Cashews in kleine Stückchen hacken. Datteln entkernen, dann in sehr kleine Stücke schneiden (optional im Standmixer zerkleinern und zu einer Masse verarbeiten). Cashews, Haferflocken, Mandeln, Cranberries, Kakaonibs und Meersalz mischen, dann das Haselnuß-Kaffee-Mus dazugeben und mit den Händen alles gut vermengen (am besten Handschuhe verwenden). Die Dattel-Stückchen dazugeben und alles für ein paar Minuten sorgfältig verkneten. Den Boden und die Seiten einer rechteckigen Backform etwas buttern, dann mit einem Stück Backpapier auslegen (die Butter ist dafür da, dass das Backpapier besser hält). Granola-bar-Masse in mehreren Portionen so gut es geht gleichmäßig auf die Backform verteilen und mit den Fingern gut andrücken. Haselnuss-Kaffee-Granola-Bars für ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, dadurch wird die Masse auch fester und lässt sich anschliessend besser schneiden. Generell sollten die Granola-Bars bis zum Servieren im Kühlschrank gelagert werden.

4 Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder und ein klasse Rezept mit vielen gesunden Zutaten.
    Habt noch einen schönen Abend, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Dir Franzi, das freut uns sehr <3

      Löschen
  2. Hach, diese Bilder! Und die Granola-Bars würde ich jetzt auch mit dem größten Vergnügen naschen hihi
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger