simple & glutenfree carrot cake inspired by the new novel "kitchens of the great midwest" by j. ryan stradal

Sonntag, 28. August 2016


a few days ago we took the car to denmark to pick up some vintage furniture. during the long ride laura read the new novel by j. ryan stradal "kitchens of the great midwest"to me and not only the time of the 10h ride flew, but also we got a big appetite for carrot cake. the novel is published by the german "diogenes verlag"* and the publisher asked us a while ago, if we would like to read the novel and want to post a recipe from the book on our blog. a novel with recipes - how can you imagine that? already when we first held the hardback in hands, we were immediately impressed by the beautiful design and cover, because you not only eat with your eyes, but in this case you also read with them.
in several chapters the life of the sympathetic protagonist eva thorwald is described...who are her parents, how her father has made her already familiar with different tastes when she was a baby, that eva as a child planted her own chili peppers in her wardrobe and as an adult developed an extraordinary taste and passion for food.
all chapters are written from the perspectives of eva, her relatives and other people she met briefly,
and follow a certain chronology and overlap repeatedly, so you not only may follow eva thorwald's  life, but also that of the others,  which is very refreshing, because they are so wonderful different in their life situations and characters. the connection between everyone is eva, the food and a great humor, which sweetens the reading, despite of some sad moments in the book. And somehow in the end you always feel -despite of different characters- a touch of sympathy for everyone.
laura and I will read the last pages together today and are a little sad, that it's over then, but certainly there will wait many other beautiful books for us and definitely this one will get a nice place in the bookshelf, not only because it looks so charming.
we warmly recommand this book to all foodies, who like reading.
as already mentioned, we had to bake immediately the carrot cake, when we were back from denmark. it is fairly easy and not only we loved how delicious this carrot cake is. sometimes the simple things are the best - just like "mom's carrot cake," a cup of tea and a good book.
*sponsored

carrot cake
(the recipe is a bit modified version from the recipe of the book "kitchens of the great midwest" by
j. ryan stradal)

ingredients (for a 20cmx34cm cake pan, or a  28cm-ø springform pan):
batter
350g cane sugar
350ml vegetable oil
4 eggs
240g rice flour
2 tsp organic baking powder
1 tsp salt
3 tsp cinnamon
300g carrots, grated
100g walnuts, chopped
1 tsp vanilla extract (or 2 vanilla beans)
frosting
75g soft butter
150g cream cheese
500g confectioners´sugar
additionally
some leftover grated carrots
1 handful walnuts
1-2 tbsp chopped pistachios

preheat oven to 360°F (in the original recipe from the book is said 320°F, but for our oven 360°F was perfect). butter and flour the cake pan (or butter and line the cake pan with parchment paper as we did) - place the cake pan in the fridge for a moment. grate carrots. beat vegetable oil, eggs, cane sugar, salt and vanilla extract for 1min. blend rice flour, organic baking powder and cinnamon and stir in the oil-sugar-mix. fold in the grated carrots, then the chopped walnuts. fill the batter into the cake pan and bake the carrot cake for 45min (make the toothpick test). let the carrot cake cool down completely on a cooling rack. for the frosting sift first the confectioners´sugar. beat the soft butter for 1min and stir in the confectioners´sugar in 3 portions, in the end stir in cream cheese. spread the frosting on the carrot cake and sprinkle a bit grated carrot on top. decorate with chopped walnuts and pistachios.



german translation
vor ein paar tagen sind wir mit den auto nach dänemark gefahren um ein paar vintage möbel abzuholen und während der langen fahrt hat laura mir aus dem neuen roman "die geheimnisse der küche des mittleren westens" von j.ryan stradal vorgelesen und die 10h autofahrt sind nicht nur im flug vergangen, sondern haben auch einen grossen appetit nach möhrenkuchen geweckt. der roman ist beim diogenes verlag* erschienen und der verlag hat uns vor einer weile gefragt, ob wir den roman gerne lesen und in einem blogpost ein rezept aus dem buch* vorstellen möchten. ein roman mit rezepten - wie kann man sich das vorstellen? schon als wir das hardcover das erste mal in den händen hielten, waren wir sofort angetan vom schönen design und einband, denn nicht nur das auge isst mit, sondern in diesem fall liest es auch mit. 
in mehreren kapiteln wird die geschichte der sympathischen hauptfigur eva thorwald beschrieben...wer ihre eltern sind, dass ihr vater sie als baby schon mit verschiedensten geschmäckern bekannt gemacht hat, dass sie als kind chillis in ihrem kleiderschrank anpflanzte und sie als erwachsene einen ausserordentlichen geschmackssinn entwickelte und die leidenschaft für gutes essen. die einzelnen kapitel sind aus der perspektive von eva, ihren verwandten, bekannten oder indirekten kontaktpersonen von eva geschrieben, die einer gewissen chronologie folgen und sich immer wieder überschneiden, sodass man nicht nur das leben eva thorwald´s folgen kann, sondern auch dem der anderen, was sehr erfrischend ist, da sie sich in ihren lebenslagen und charakteren so wunderbar unterscheiden. die verbindung zwischen allem ist eva, das essen und der wundervolle humor, der das lesen versüsst, obgleich es auch einige traurige momente im buch gibt. und irgendwie empfindet man am ende trotz unterschiedlichster charaktere immer eine prise sympathie für alle.
laura und ich werden heute noch die letzten seiten gemeinsam lesen und sind etwas traurig, dass es dann vorbei ist, aber es warten sicherlich noch viele andere schöne bücher auf uns und auf jeden fall kriegt das buch einen schönen platz im bücherregal, nicht nur weil es so charmant aussieht. 
wer ein foodie ist und gerne liest, dem sei dieses buch wärmstens empfohlen.
wie schon erwähnt, mussten wir natürlich sofort das möhrenkuchen-rezept ausprobieren als wir zurück aus dänemark waren. es ist ziemlich einfach und nicht nur wir waren begeistert wie lecker der saftige kuchen schmeckt. manchmal sind die einfachen sachen die besten - so wie "mom´s möhrenkuchen", eine tasse tee und ein gutes buch.
*werbung







glutenfreier carrot cake / möhrenkuchen
(leicht abgewandeltes rezept aus dem diogenes´buch "die geheimnisse der küche des mittleren westens")

zutaten (für eine 20cmx34cm eckige springform, oder 28cm-ø runde springform):
teig
350g rohrzucker
350ml rapsöl
4 eier
240g reismehl
2 tl weinsteinbackpulver
1 tl salz
3 tl zimt
300g möhren, geraspelt
100g walnüsse, gehackt
2 vanilleschoten (oder 1 tl vanilleextrakt)
guss
75g weiche butter
150g frischkäse * (doppelrahmstufe;)
500g puderzucker
zusätzlich
ein paar übriggebliebene möhrenraspeln
1 handvoll walnusskerne
1-2 el gehackte pistazien

* für unsere deutschsprachigen leser: anstelle 150g frischkäse 250g frischkäse verwenden, diesen vorsichtig mit hilfe eines passiertuchs/küchentuch vorsichtig, aber gut auswringen und dann 150g abwiegen - sonst kann es passieren, dass der guss zu weich wird; der amerikanische frischkäse (cream cheese) zum backen ist wesentlich fester - ähnlich wie mascarpone von der konsistenz

ofen auf 175°C vorheizen (im originalrezept sind es 160°C, aber für unseren backofen waren 175°C perfekt). eine rechteckig springform fetten und mehlen (oder wie wir fetten und mit backpapier auslegen) - kurz in den kühlschrank stellen. möhren raspeln. rapsöl, eier, zucker, salz und vanillemark 1min mit dem handmixer/rührbesen gut verrühren. reismehl, weinsteinbackpulver und zimt mischen und zum rapsöl-zucker-ei-mischung geben und gut verrühren. möhrenraspel unterheben, dann die walnussstückchen. teig in die springform füllen und für 45min backen (hilzstäbchentest machen). kuchen auf einem kuchengitter abkühlen lassen. für den guss puderzucker sieben. weiche butter 1min mit dem handmixer auschlagen, dann den puderzucker in 3 portionen dazugeben und unterrühren (bleibt relativ bröselig). frischkäse unterrühren. guss auf dem möhrenkuchen verstreichen, mit möhrenraspeln, gehackten und ganzen walnüssen und pistazien dekorieren.







MerkenMerken

our new ikea kitchen in the countryside

Sonntag, 21. August 2016

some of you may have already noticed, that we have renovated a little flat in the countryside this summer. we always have spent a lot of time in the surroundings of Berlin and even lived there half of the time. even if we are both born in berlin there is nothing more essential and inspiring than nature to us. when we started working together we even had our studio in the countryside for a long time.  because of some family circumstances we had to look for a new place this summer and after a brief frustration, suddenly everything happened very quickly. 
the apartment is in the house of friends and as there hasn't lived anyone for 10 ten years we had to do a complete makeover.  many elements in the house have been preserved, as we wanted to keep some rough aesthetics. Today we'll show you one of our favorite place of the house - the kitchen.

a gathering for villeroy & boch: glutenfree kohlrabi pizza with beans & courgette from the garden

Montag, 15. August 2016

we almost spend the whole last week in the countryside and next to some renovation work (nearly done!!) we enjoyed this wonderful gathering in our dear friends garden. it really is a magical garden with all kind of fruit trees you can imagine, a lot of different vegetables and beautiful flowers. 
for our little gathering we teamed up with villeroy&boch* again. we just love their products and got excited when we saw that they launched a new pizza collection* with beautiful wooden elements.  we especially love the big pizza plate* with four little porcelain plates to serve the pizza pieces with, such a great idea, check it out guys! 
i think it's not so easy to make a really good gluten free pizza, particularly if you can't eat many tomatoes like me. when nora came up with this kohlrabi pizza last summer i was totally surprised.  i'm not the biggest fan of kohlrabi usually, but this gluten free pizza got me at the first bite. we topped it with a homemade pepper sauce, runner beans and courgette from the garden - such a delicious combination! we hope you guys enjoy the recipe and have a lovely day!
*sponsored
ingredients (for a 32cm-ø pizza pan)
kohlrabi-crust
about 700-800g peeled kohlrabi (about 3 large kohlrabi)
2 eggs (size large)
60g buckwheat flour
1,5 tsp organic baking powder
225g finely grated cheese (gouda or another semi-soft to firm cheese)
3 tsp pizza spice (or italien spice or similar spice blend)
1-2 tsp sea salt
1 dash of nutmeg
topping
1 medium sized courgette (or 1 small yellow and 1 small green courgette)
1 handful runner beans
1 corncob
1 medium sized red onion
2 tbsp olive oil
sea salt
basil or another herb
pepper-sauce (you can also use tomato sauce or a pesto)
2 red pointed pepper
1 garlic clove
1 red onion, small
1/2 dried chili pepper (oder chillipulver/cayenne-pfeffer)
1 tsp paprika powder
1 tsp honey
1 tsp vegetable stock powder
1 small glass water
salt & pepper
1 tsp cornstarch

pepper sauce
chop onion, garlic and chili pepper finely and sauté in olive oil and together with the paprika powder in for 2-3min. meanwhile chop the red pointed peppers into small dices and add to the pan, sauté for 2min. 
mix the vegetable stock powder with hot water in a smaller glass and deglaze the pepper sauce with it. 
cook the sauce for 10min and season with salt & pepper, add honey in the end. purée sauce - not too long, it should look more like pesto instead of ketchup. heat the sauce again, mix the cornstarch with 1-2 tbsp water and thicken the sauce with it.
prepare the kohlrabi crust and do the topping
peel and quarter kohlrabi, cook for about 15min until tender, but not too soft. place in a sieve and let cool down for 15min. grate the kohlrabi coarsely, then drain off most of the water - wrap portion by portion into a kitchen towel and wring out carefully. fill grated kohlrabi into a bowl and fold in pizza spice, salt and nutmeg. fold in the cheese, then the eggs (whisked a bit before) - the best is to do everything by hand, so all ingredients get mixed evenly. blend buckwheat flour and baking powder and knead in. preheat ofen to 200°celsius top/bottom heat. grease and flour a pizza pan. spread the kohlrabi crust evenly on the pizza pan and prebake the crust for 15min. meanwhile cook the corncob and runner beans in salt water just before done - trim the edges of the runner beans before - and refresh the runner beans afterwards. cut or grate courgette in very fine slices. cut onion into rings. take out the crust from the oven and spread pepper sauce on the crust, then top with courgette slices, runner beans, corn and onion rings. sprinkle some sea salt and olive oil on top. bake pizza for 10-15min until the courgette is tender. serve pizza with fresh basil or other herbs. along with the pizza we served small bowls with olives, sour creme, homemade pizza oil and sea salt.








german translation
wir haben fast die ganze letzte woche auf dem land verbracht und neben ein paar letzten renovierungsarbeiten (jetzt sind wir wirklich endlich so gut wie fertig!!) haben wir dieses wunderbare dinner im garten unserer freunde genossen. es ist wirklich ein besonderer garten, mit allerlei obstbäumen, verschiedenen gemüsesorten und zauberhaften blumen.
für unser kleines dinner haben wir uns wieder mit villeroy&boch* zusammengetan. wie ihr vielleicht schon im letzten jahr mitbekommen habt, lieben wir ihr porzellan sehr und haben uns riesig gefreut als wir die neue pizza kollektion* mit wunderschönen elementen aus holz entdeckt haben, da wir gerade im sommer gerne selbstgemachte pizza essen. besonders gefällt uns die große pizza platte* von der sich jeder gast sein pizzastück von einem kleinen porzellan teil nehmen kann, so eine raffinierte idee!
eine richtig gute glutenfreie pizza zu backen ist gar nicht so einfach, vor allem wenn man wie ich nur in kleinsten mengen tomaten essen kann. als nora im letzten jahr zum ersten mal eine kohlrabi pizza gemacht hat, war ich positiv überrascht. eigentlich bin ich nämlich nicht der größte kohlrabi-fan, aber in dieser variante war es liebe auf den ersten blick bzw. auf den ersten happen. wir haben die pizza mit einer hausgemachten paprika-soße und bohnen und zucchini aus dem garten belegt, wirklich eine köstliche kombination! wir hoffen euch wird die pizza genauso gut schmecken wie uns - habt einen schönen tag ihr lieben!
*werbung




glutenfreie kohlrabi-pizza mit zucchini & bohnen aus dem garten

zutaten (für eine 32cm-ø pizza)
kohlrabi-teig
etwa 700-800g geschälter kohlrabi (etwa 3 große knollen)
2 eier (gr. l)
60g buchweizenmehl
1,5 tl weinsteinbackpulver
225g fein geriebener Gouda (mittelalt,o.ä.)
3 tl pizzagewürz (oder italienische gewürzmischung o.ä.)
1 tl meersalz-salz
1 prise muskat
belag
1 mittelgrosse zucchini (oder 1 kleine gelbe und 1 kleine grüne zucchini)
1 handvoll bohnen
1 maiskolben
1 mittelgrosse rote zwiebel
2 el olivenöl
meersalz
basilikum o.ä.
paprika-sosse (man kann auch tomatensosse o. ein pesto verwenden)
2 spitzpaprikas
1 knoblauchzehe
1 kleine rote zwiebel
1/2 getrocknete chillischote (oder chillipulver/cayenne-pfeffer)
1 tl paprikapulver edelsüss
1 tl honig
1 tl brühe (pulver)
1 kleines glas wasser
salz & pfeffer
1 tl speisestärke



paprika-sosse
zwiebel, knoblauchzehe, chillischote fein hacken und in etwas olivenöl zusammen mit dem paprikapulver 2-3min anschwitzen. währenddessen die paprikas in sehr kleine würfel schneiden und hinzufügen, 2min anschwitzen. die brühe in ein kleines glas geben und mit heissem wasser verrühren, dann in die pfanne geben. 10min leicht köcheln lassen, zum schluss mit salz & pfeffer abschmecken und honig einrühren. sosse so lange pürieren, dass noch ein paar stückchen übrig sind, dann sosse zurück in die pfanne geben und nochmals erwärmen. 1 tl speisestärke  mit 1-2 el wasser verrühren und sosse damit andicken. abkühlen lassen.
kohlrabiteig zubereiten und pizza backen
kohlrabi schälen und vierteln, etwa 15min bissfest in wasser kochen. in einem sieb 15min abtropfen und abkühlen lassen. kohlrabiviertel grob raspeln, dann in mehreren Portionen in ein sauberes küchentuch einwickeln und das meiste wasser ausdrücken. pizzagewürz, salz und muskat unter den kohlrabi mischen. erst käse, dann die verquirlten eier untermischen. buchweizenmehl und weinsteinbackpulver mischen und unterkneten. ofen auf 200°C ober-/unterhitze vorheizen. pizzablech ölen und mehlen. pizzateig gleichmäßig auf dem blech verteilen und für 15min vorbacken. 
währenddessen maiskolben 15min kochen. salzwasser für die bohnen aufsetzen, enden der bohnen abschneiden und bohnen bissfest kochen und in eiswasser abschrecken. zucchini in hauchdünne scheiben schneiden oder raspeln. die rote zwiebel in ringe schneiden. pizzateig kurz aus dem ofen nehmen, mit paprika-sosse bestreichen, dann mit zucchinis belegen, bohnen, mais und zwiebeln verteilen und etwas olivenöl und salz darüber geben. für weitere 10-15min backen bis die zucchini weich sind. fertige pizza mit frischen, gehackten kräutern servieren.
dazu gab es kleine schälchen mit oliven, sour creme, selbstgemachtem pizzaöl und meersalz.


MerkenMerken

glutenfree raspberry-strawberry swiss roll in sweden

Sonntag, 7. August 2016

as we already told you in our last post nora made a very delicious and of course gluten free swiss roll in sweden. finally we share the recipe with you guys today and some more lovely photos from sweden. 
this is absolutely my new favorite recipe, make sure to try it while most of the delicious berries are still in season - i think we've got some of the last strawberries in sweden, but you can easily replace them with raspberries, blueberries or blackberries. what i really like about this swiss roll is the consistency. it's so fluffy and perfect i almost could'nt believe it's glutenfree :) 
together with our dearest friends signe and marieke we've been picking wild rasperries in the swedish woods. collin and his new girlfriend rita (signe's gorgeous doglady) have been joining us and it was so much fun to watch them playing around all the time. oh, i really miss being in the woods all day, sitting at the lake with signe, marieke and nora and basicly just talk and eat all day long. sweden really stole our hearts right away and we would love to explore it more and make a little roadtrip next year. let's see…but for now let's enjoy this delicious swiss roll. have a wonderful sunday guys!




ingredients (makes about 10 pieces)
batter:
40g buckwheat flour
40g rice flour
30g corn starch
50g butter
1,5 tsp organic baking powder
4 eggs (size m or l)
90g sugar
1 vanilla bean
1 dash of salt
a bit extra sugar (for non-sticking to the kitchen towel)
strawberry-raspberry-cream:
100g raspberries
100g strawberries
150g heavy cream 
100ml milk
6g agar-agar (or another gelling agent)
3-4 tbsp maple syrup
additional:
100g heavy cream
about 300 strawberries for the filling
a handful raspberries and blueberries
1-2 tbsp freeze dried raspberries

batter:
preheat oven to 190degrees celsius top/bottom heat. spread some butter on the bottom and sides of a baking sheet, then line with baking parchment (make sure, that the sides and corners are covered). melt the butter and let cool down for a moment. seperate the eggs. beat egg whites together with a dash of salt half stiff, then add half of the sugar while continuing beating for 2 more minutes. beat the egg yolks together with the remaining sugar and vanilla seeds for 1-2min until creamy, then beat in the liquid butter. mix buckwheat flour, rice flour, corn starch and baking powder in a seperate bowl and sift in 2 portions to the egg yolk cream - fold in the flour-mix with a spatula or cooking spoon. then fold in the beaten egg whites in 2 portions. spread the batter evenly on the parchment paper - in the end shake the baking sheet carefully a bit, so the batter flattens even more. bake the batter for 10-12min at 190 degrees celsius. meanwhile sprinkle about 2 tbsp sugar on a clean kitchen towl. turn the baked cake base upside down on the kitchen towl. take off the baking parchment carefully and sprinkle a more sugar on the top (the sugar prevents the cake base sticking to the kitchen towel). roll up the cake (from the shorter side) together with the kitchen towel and let cool down on a cooling rack. 
filling/strawberry-raspberry-cream:
blend raspberries, strawberries and maple syrup in a mixer. beat the heavy cream stiff.  
fill milk into a small saucepan and stir in the agar-agar. bring to boil for one minute (stir constantly) and fill into a medium-sized bowl. stir in first the berries-purée, then fold in gently the whipped cream in 2 portions. leave cream in the fridge for 10min until it turns more firm, meanwhile wash the strawberries for the filling - cut in smaller pieces. unroll the cake and spread first the strawberry-raspberry-cream (just until 1cm to the edges), then the strawberry pieces. roll the cake up and leave in the fridge for 1hour or until the cream is firm enough. beat the remaining heavy cream stiff and spread on top of the swiss roll - trim the edges off the cake before. decorate with blueberries, raspberries and freeze dried raspberries. bon appétit!






german translation
wie wir euch schon im letzten post erzählt haben, hat nora in schweden eine köstliche glutenfreie biskuitrolle gebacken. heute teilen wir endlich das rezept mit euch und noch ein paar weitere eindrücke von unserer wunderbaren zeit in schweden.
die biskuitrolle ist momentan mein absolutes lieblingsrezept, ihr müsst sie unbedingt ausprobieren so lange noch einige beeren saison haben. ich glaube wir haben in schweden die letzten erdbeeren erwischt aber ihr könnt sie problemlos gegen himbeeren, brombeeren oder blaubeeren ersetzten. was ich am meisten an der biskuitrolle liebe, ist ihre konsistenz - sie ist einfach wunderbar fluffig - ich konnte fast nicht glauben, dass sie glutenfrei sein soll :)
zusammen mit unseren freunden signe und marieke haben wir wilde himbeeren in den schwedischen wäldern gepflückt. auch collin und seine neue freundin rita haben uns gesellschaft geleistet (rita ist die wunderschöne hündin von signe) und es war wirklich süß sie beim gemeinsamen umhertoben zu beobachten. schweden hat unser herz im sturm erobert und ich vermisse es jetzt schon den ganzen tag im wald zu verbringen, mit signe, marieke und nora am see zu sitzen und einfach nur zu reden und köstliche mahlzeiten miteinander zu teilen. spätestens nächstes jahr wollen wir mehr von schweden sehen, vielleicht einige wochen einen kleinen roadtrip machen. mal schauen…aber jetzt lasst uns erstmal diese köstliche glutenfreie biskuitrolle genießen. habt noch einen wunderbaren sonntag ihr lieben!






glutenfreie himbeer-erdbeer-biskuit-rolle 
zutaten (für 1 biskuitrolle mit etwa 10 stück):

biskuit-teig
40g reismehl
40g buchweizenmehl
30g maisstärke
50g butter
1,5 tl weinsteinbackpulver
4 eier
90g zucker
1 vanilleschote
1 prise salz
etwas extra-zucker damit der biskuit-teig beim aufrollen nicht am küchentuch kleben bleibt
erdbeer-himbeer-creme:
100g himbeeren
100g erdbeeren
150g schlagsahne/schlagrahm
100ml milch
6g agar-agar (oder ein anderes geliermittel verwenden)
3-4 el ahornsirup
zusätzlich:
100g schlagsahne/schlagrahm
etwa 300g erdbeeren für die füllung
1 handvoll himbeeren und blaubeeren
1-2 el gefriergetrocknete himbeeren

biskuit-teig:
ofen 190grad ober/unterhitze vorheizen. ein backblech mit etwas butter einfetten (auch die seiten), dann mit backpapier auslegen, sodass die ecken und seiten mit backpapier ausgelegt sind. butter schmelzen und kurz abkühlen lassen. eier trennen. eiweiss mit einer prise salz halbsteif schlagen, dann die hälfte des zucker einrieseln lassen und 2min weiterschlagen. eigelbe mit dem restlichen zucker und vanillemark 1-2min cremig aufschlagen, dann butter unterschlagen. reismehl, buchweizenmehl, maisstärke und backpulver mischen und in 2 portionen zur eigelbmasse sieben und mit einem silkonspatel unterrühren. dann den eischnee in 2 portionen unterheben. teig gleichmäßig auf dem backblech verstreichen - zum schluss das backblech etwas rütteln, dann wird die teigmasse glatt und der teig wird beim backen schön eben. teig für 10-12min bei 190grad ober-/unterhitze backen. währenddessen ein sauberes geschirrtuch mit etwa 2el zucker bestreuen (damit der teig nachträglich nicht kleben bleibt) und den fertigen kuchenteig samt backpapier kopfüber darauf stürzen und das backpapier vorsichtig abziehen. oberseite ebenfalls mit etwas zucker bestreuen und von der kurzen seite aus den teig mitsamt geschirrtuch einrollen. rolle auf ein kuchengitter zum auskühlen legen.
füllung/erdbeer-himbeer-creme:
himbeeren und erdbeeren mit dem ahornsirup pürieren. schlagsahne aufschlagen. milch mit dem agar-agar in einem kleinen topf verrühren und für 1min aufkochen (ständig rühren) und zügig in eine mittelgroße schüssel umfüllen. beerenpürée unterrühren, anschliessend die schlagsahne in 2 portionen unterheben. creme für 10min oder bis es etwas fester geworden ist in den kühlschrank stellen. währenddessen erdbeeren waschen und in kleinere stücke schneiden. biskuitteig ausrollen und mit erdbeer-himbeer-creme bestreichen (1cm abstand zu den rändern lassen), dann die erdbeerstückchen darauf vertreilen. biskuitrolle aufrollen und für 1h oder länger in den kühlschrank stellen bis die creme fest geworden ist. übriggebliebene schlagsahne aufschlagen und auf der biskuitrolle verstreichen - vorher die enden der biskuitrolle abschneiden. mit frischen blaubeeren, himbeeren und gefriergetrockneten himbeeren dekorieren.
bon appétit!


MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger