glutenfree banana-pomegranate-caramel cake

Sonntag, 10. Januar 2016


as this is the first post this year, i guess it's not to late to say: we wish you all a happy new year!! 
we hope you all had a wonderful new years eve and a great start to 2016. we celebrated the turn of the year with friends in the countryside and had a very cozy and relaxed time. we enjoyed a delicious dinner together and had the most magical walk at the lake which was covered in heavy fog. 
nora made this mouth-watering glutenfree banana-pomegranate-caramel cake for new years eve. everyone loved it and i'm sure you will love it as well. the pomegranate curd tastes soo good in combination with the sweet banana cake, i wish i could have a piece again now :) actually i never had pomegranate curd before, but as we are both addicted to pomegranate this winter it seemed like a good idea and so it was! 
we hope you enjoy the recipe and we are so looking forward to spend another year with you guys. we are very greatful for all your support! cheers to a wonderful new year!!












ingredients (for a 18-21cm-ø springform pan)
cake batter:
3-4 eggs (depening on the size)
120g sugar
50g butter
170g rice flour
2 tsp organic baking powder
3-4 ripe bananas (we used 280g banana puree)
1 vanilla bean
1 dash of cardamom
pomegranate curd:
30ml lemon juice (1-2 lemons)
lemon zests of 1-2 lemons
50ml pomegranate juice (the best freshly pressed)
40g butter
120g sugar
2 eggs (size m)
cream cheese frosting:
175g cream cheese
80g butter, soft
300g icing sugar
salty-caramel:
100g sugar
50g butter
100g heavy cream
1 dash of sea salt


prepare the cake batter:
preheat oven to 175degrees celsius top/bottom heat. line a springform pan with baking parchment and grease the sides. liquify butter and let cool down for a moment. separate eggs. beat egg whites half stiff, continue beating and gradually add half of the sugar. beat 1- 2min longer. beat remaining sugar and salt together with the egg yolks for 2min until creamy, then fold the egg yolks gently in the beaten egg whites. fold in the liquid butter. blend rice flour, baking powder and cardamom and sieve in 3 portions to the egg mixture and stir in with a spatula or cooking spoon. puree bananas together with the vanilla pulp and stir gently in the batter. fill the cake batter into the springform pan and bake for ca. 45-50min on the middle oven rack. let cool down for 10-15min, then remove from springform and place back on the cooling rack.
pomegranate curd:
put the lemon juice, lemon zests, pomegranate juice, butter and sugar into a metal bowl and bring water to boil in a pot - it should simmer lightly. place the metal bowl on the pot just above the simmering water or slightly into. stir the ingredients until the butter has melted. whisk the eggs in a separate bowl and pour slowly into the metal bowl while whisking constantly. stir for 10-15min constantly until you get a nice creamy consitence. let cool down and stir once a while, then place in the fridge until it turns more solid. 
cut banana cake into 4 layers -  you can use a long bread knife. spread half of the curd on the bottom and third layer of the cake and leave in the fridge until you´ve prepared the butter creme.
cream cheese frosting: 
drain the cream cheese with a kitchen towel or similar, if it has a soft consistence. sieve icing sugar. stir butter for 1-2min with the dough hook of your mixer, then add gradually the icing sugar and in the end the cream cheese. add some milk (by tablespoons), if the frosting is to firm. spread frosting on the second cake layer. fill frosting into an piping bag with a round icing tip. put the cake layers on top of each other and fill the gasps between the cake layers with frosting - it should oozes out a bit of the gasps. then smooth the sides with a triangle spatula or similar. spread more frosting on the cake top and flatten with the spatula. leave the cake in the fridge 15min before you start serving. 
salty christmas caramel:
caramelize sugar in a pot or pan, then add gradually butter cubes, stir, add heavy cream and sea salt. let cook for 3min, then let cool down for a moment until it has the perfect consistence to pour on top of the cake.
garnish with pomegranate seeds. bon appéit!

german translation
da das der erste post in diesem jahr ist, ist es wohl noch nicht zu spät zu sagen: wir wünschen euch allen ein frohes neues jahr!! wir hoffen ihr hattet einen wunderbaren silvester-abend und einen tollen start ins neue jahr! wir haben den jahreswechsel ganz ruhig und entspannt mit freunden auf dem land genossen.  wir haben köstlich zusammen gegessen und am ersten januar einen magischen spaziergang um den im nebel verschwindenden see unternommen. für den silvester-abend hat nora diesen unglaublich gut schmeckenden glutenfreien bananen-granatapfel-karamell kuchen gebacken. alle haben ihn gebliebt und ich bin mir sicher das werdet ihr auch tun!
das granatapfel-curd schmeckt in kombination mit dem süßlichen bananenteig einfach umwerfend, ich wünschte, ich könnte jetzt gleich nochmal ein stück essen :). wir haben vorher noch nie granatapfel-curd gegessen, aber da wir beide im winter schon fast süchtig nach diesen schönen früchten sind, hielten wir es für eine gute idee und das war es ganz sicher auch! wir hoffen ihr genießt den kuchen genauso sehr wie wir - wir freuen uns sehr auf 2016 mit euch und sind wahnsinnig dankbar für all eure unterstützung. auf ein wunderbares neues jahr ihr lieben!


glutenfreier bananen-kuchen mit granatapfel-curd und karamell

zutaten (für eine 18-21cm-ø springform):
kuchen-teig:
3-4 eier (je nach größe)
120g zucker
50g butter
170g reismehl
2 tl weinsteinbackpulver
3-4 reife bananen (ergab bei uns 280g bananenpüree)
1 vanilleschote
1 prise kardamom
granatapfel-curd:
30ml zitronensaft (saft von etwa 1-2 zitronen)
zitronenzesten von 1-2 zitronen
50ml granatapfelsaft (frisch gepresst am besten)
40g butter
120g zucker
2 eier (gr. m)
frischkäse-frosting:
175g frischkäse
80g butter, weich
300g puderzucker
salz-karamell:
100g zucker
50g butter 
100g schlagsahne
1 prise meersalz
topping:
granatapfelkerne (1 granatapfel)
meersalz

ofen auf 175grad ober-/unterhitze vorheizen. butter schmelzen, kurz abkühlen lassen. eier trennen. eiweiss 1min aufschlagen, dann die hälfte des zuckers einrieseln lassen und noch 1-2min weiter schlagen. eigelb zusammen mit dem restlichen zucker und einer prise salz 2min aufschlagen. eigelb unter das eiweiss heben. flüssige butter unterheben. reismehl, backpulver und kardamom mischen und in 3 teilen zum eigemisch sieben und mit einem kochlöffel o.ä. unterrühren. bananen zusammen mit dem vanillemark pürieren und unter den teig rühren. den boden einer springform mit backpapier auslegen und die seiten buttern. teig in die springform füllen und für 45-50min fertig backen (stäbchenprobe machen). 10-15min abkühlen lassen, dann aus der form nehmen und auf einem kuchengitter abkühlen lassen.
granatapfel curd:
zitronensaft, zitronenzesten, granatapfelsaft, butter und zucker in eine metallschale geben und in einem topf wasser zum kochen bringen - wasser sollte nur leicht köcheln. die metallschüssel in den topf stellen knapp über dem köchelnden wasser oder dass sie das wasser nur leicht berührt. die zutaten rühren bis die butter geschmolzen ist. die eier in einer separaten schüssel verrühren und langsam in die metallschüssel giessen - dabei ständig mit dem rührbesen rühren, damit das ei nicht gerinnen kann. die masse für 12-15min ständig rühren bis sie eine schöne cremige und dickliche konsistenz bekommt. abkühlen lassen und dabei ab und zu rühren, in den kühlschrank stellen bis es etwas fester geworden ist.
kuchen in 4 böden teilen - am besten mit einem langen brotmesser. granatapfel-curd auf dem untersten und dritten boden verteilen und in den kühlschrank stellen bis das frosting fertig ist.
frischkäse-frosting: 
das wasser aus dem frischkäse mit hilfe eines küchentuchs o.ä. auswringen. puderzucker sieben. butter mit dem knethaken 1-2min rühren, dann nach und nach puderzucker einrühren, dann den frischkäse. falls das frosting noch zu fest ist, kann man etwas milch (esslöffelweise) unterrühren. auf den mittleren boden frosting verstreichen. frosting in eine spritztülle mit rundem aufsatz füllen. tortenböden aufeinander setzen und in die zwischenlücken rundherum creme füllen, sodass das frosting "hervorquillt". dann mit einem kuchenspachtel rundherum glätten (wenn ihr einen tortenständer habt einfach den tortenständer drehen und spachtel dabei gerade halten). mehr creme auf der tortenoberseite verteilen und kreisum verstreichen. bis 15min vor dem servieren in den kühlschrank stellen. 
salziges karamell:
zucker in einem topf oder pfanne karamellisieren lassen, dann nach und nach butter in kleinen würfeln unterrühren, anschliessend die schlagsahne und das meersalz unterrühren. 3min köcheln lassen, dann etwas abkühlen lassen bis es eine cremig dickliche konsistenz hat, dann über die torte giessen.
torte mit granatapfelkernen und meersalz dekorieren. bon appétit!


60 Kommentare:

  1. ich hab Hunger und bin verliebt. Großartige Bilder - wieder einmal. Da kann ich mich kaum satt sehen.

    Das ist wirklich wundervoll, was Ihr da immer wieder zaubert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben dank, das freut uns sehr torsten :)

      Löschen
  2. Meine Lieben, nachdem ich fünf Stunden draussen im Schnee wandern war, würde ich mir jetzt gerne ein Stück von eurem herrlichen Kuchen genehmigen. Ich habt euch wieder einmal selbst übertroffen, kann mich gar nicht satt sehen an den schönen Bildern.
    Alles Liebe, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh, du bist so süß!! tausend dank, wir würden dir liebend gern ein stück abgeben <3

      Löschen
  3. Das sieht sehr, sehr lecker aus und das Rezept klingt auch einfach köstlich aus :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  4. What a wonderful cake!! Have a great new year both of you!

    AntwortenLöschen
  5. Happy New Year!

    This looks so delicious. I have made quite a few different curds, but pomegranate curd looks absolutely amazing.

    The hidden layers in the cake are a real treat as well, underneath that gorgeous looking caramel.

    AntwortenLöschen
  6. OMG!!! By far, the most mind-blowing cake EVAH!!!! I am drooling over here from your description, and of course, all your photos. They are SOOOO BEAUTIFUL. The pomegranate curd sounds intriquingly wonderful. I need to make it ASAP.

    P.S. I was so happy "spending time" with you guys last year, and I will keep "spending time" with you as long as you have me :) xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you so much sweet pang <3 <3 lot's of hugs from both of us <3

      Löschen
  7. I never imagined caramel and pamegranate together on cake! You are so so creative guys :)
    And your photography... I swear it's getting more amazing every time (if that's even possible) well done :)

    XxHoney

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. awww, thank you so much for such a wonderful compliment <3

      Löschen
  8. This cake is such a beautiful thing! I always feel that pomegranates are so underappreciated and I love that you've made them the star here!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you dear tori, very happy to read that <3

      Löschen
  9. These dark mood photos are absolutely beautiful, can't stop looking at them! And the cake, just wow! Well done girls, you rock! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Happy new year! I can imagine that the sweetnes of the caramel goes so well with the fresh pomegranate. Lovely.

    Liefs Suus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you suus <3 would love to share a piece with you <3

      Löschen
  11. As always, STUNNING photos, ladies!! I have been waiting for you to post the pomegranate curd recipe, I can't wait to try it. I also just want to say thank you for always being so precise in your recipes (exact banana puree weight, much appreciated!) Looking forward to another year of incredibly beautiful recipes and photography <3 xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh, you're so sweet dearest louise!! thanks a lot and so happy to read that you like the precise recipe :) <3<3

      Löschen
  12. This cake is stunning! Happy new year to you both!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks so much dear genevieve! have a happy new year as well :*

      Löschen
  13. Hallo ihr Lieben, wieder einmal wunderschön. Ich mag das Kaffeebild sehr. Liebe Grüße, dragana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebsten dank dir dragana. oh ja, diese swirls sind einfach immer so fotogen :)

      Löschen
  14. Haaach, was hab ich mich gefreut auf euren nächsten Beitrag! Und nicht umsonst (natürlich nicht!! ;-)). Wunderschöne Bilder... aaawwww... dieser Kuchen ist bezaubernd. Ich liebe ja auch so "Drüber-Schütt-Fotos". Wirklich wunderschön. Aber das letzte Foto, quasi ein "Rein-Schütt-Foto" ist der absolute Wahnsinn. So toll! Ihr Zwei, ich bin wie immer in love :-)

    Liebste Grüße nach Berlin
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh, tausend dank liebe katja!! wir freuen uns immer wahnsinnig über deine lieben worte <3

      Löschen
  15. I wouldn't ever stop to looking at your beautiful photos *_* And such a gorgeous cake! Happy new year girls!
    Antonella

    AntwortenLöschen
  16. Das ist vielleicht eine doofe Frage aber:
    Kann ich statt Reismehl auch einfach Weizenmehl nehmen wenn er nicht
    unbedingt glutenfrei sein muss? Oder hat das einen großen Einfluss auf Geschmack/Konsistenz?

    Liebe Grüße,
    Frank
    (www.frank-lin.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das sollte eigentlich funktionieren :) wir backen allerdings sehr selten mit weizenmehl - kannst ja mal berrichten wie es funktioniert / geschmeckt hat :)

      Löschen
  17. Hach, mal wieder ein Träumchen eure Bilder <3
    xxx
    Corinne

    AntwortenLöschen
  18. Can we just talk about the food photography for this post?!!! Oh my word, it's just perfect in every way. Beautiful work. And might I ask, where did you get those incredible plates???
    -Christiann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. you are the sweetest!!! thanks so much dear christiann <3 <3 hugs from berlin

      Löschen
  19. Wonderful recipe, colors and taste are so perfect <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks a lot darling, so happy about your wonderful words <3

      Löschen
  20. Our photos are a dream, are beautiful, full of poetry ...
    This cake is fantastic!!
    A hug from Italy :)
    Ilaria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. awww, thanks so much for your wonderful words dear ilaria <3

      Löschen
  21. Hannnnnnn, can i take a little part ? Pleaaaaaase :p

    AntwortenLöschen
  22. Ich liebe euren Blog ! Die Bilder sind so großartig ! Tolles Rezept :-) ich komme wieder

    VG, Daniel

    AntwortenLöschen
  23. I have actually never had pomegranate curd either. Going by the pictures and your words I believe you when you say it was delicious! The cake looks wonderful and before I forget, a very happy new year to you both! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aww, thanks so much sweetheart, so happy to read this <3

      Löschen
  24. Die Fotos sind ja wieder toll geworden. Umwerfend <3 Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr :) Liebste Grüße, Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebsten dank dir elli, das freut uns riesig <3 dir auch ein gutes neues jahr!!

      Löschen
  25. Ahhh! All These beautiful Pictures! Really great work. xx Janine

    AntwortenLöschen
  26. Wie immer: tolle Bilder und ein Rezept das sofort Lust auf Süßes macht. Granatapfelkerne sind immer ein echter Hingucker, nicht wahr? So festlich, perfekt um das neue Jahr zu begrüßen.

    AntwortenLöschen
  27. Das sieht ja einfach nur zum Reinbeißen aus!
    Ich reserviere mit hiermit ein Stück zum Nachmittagskaffee :)

    Viele Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
  28. Hammer! Also echt, ihr beiden habt es echt drauf!!!

    AntwortenLöschen
  29. Ganz zauberhafte Fotos, wie eigentlich immer, aber diese sind wirklich überragend ;-)
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  30. Oh, wow! Gerade erst entdeckt, sofort verliebt! Soooo wunderschöne Bilder, wow! Ich bin ganz neu im glutenfreien Backhimmel und noch gefällt er mir nicht so gut :D Aber, bei euch sieht das ja alles so unglaublich gut aus, das sollte doch auch mit gelingen und vor allem schmecken!. Danke dafür

    AntwortenLöschen
  31. Such a stunning cake and gorgeous photos as always! Wish you both another Happy year of gorgeous posts and creations!

    AntwortenLöschen
  32. Hallo liebes Team! Mögt ihr mir verraten wo ihr diese wundervollen Teller her habt? Liebe dank!

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger