glutenfree pasta with chanterelles and tahini-cream-sauce

Mittwoch, 3. September 2014



we really have to tell you about the new glutenfree noodles we discovered.
i have no idea when i had fettuccine or any other ribbon noodles the last time, maybe i already forgot that they exist. 
but a few weeks ago, during grocery shopping, nora and i discoverd the glutenfree pasta from ppura, and yes they have fettuccine in their sortiment!! i was so excited and immediately texted ilenia (she is gluten intolerant too). also the ingredients are perfect: only cornflour, riceflour and eggs.    no other weird ingredients that you even can´t even pronounce.
we decided to make the pasta with chanterelles because we just read that these are the only mushrooms that might be tolerated due to a histamine-intolerance. i´m always careful about mushrooms cause you read so many different opinions about it. but now that autumn is almost there and mushrooms are in every organic supermarket i could not resist. and i have to say i felt quite well after eating the chanterelles. i will definatly try them again, so let´s see. do you have any experiences with mushrooms while being histamine-intolerant?
and what we are really excited about as well is our new plate from dirk aleksic. we will definitely show you more of his beautiful tableware soon.





ingredients (for 2 pers.)
200-250g corn-tagliatelle (e.g. sort spaghettoni o. fettucini from ppura)
200g chanterelles
1 small onion
1 garlic clove
1/2 tsp vegetable broth (e.g. yeast-free from erntesegen)
200g heavy cream
1 rosemary
2 basil
1/2 tl honey
1 el tahini (sesame paste)
butter

put a pot with salted water for the noodles on the stove. bring half a liter water to boil and dissolve the vegetable broth in it. cut the onion into small cubes and the garlic clove into thin slices. stir-fry both for 2min with some oil in a pan, deglaze with some vegetable broth and allow it to reduce a bit. subsequently add the heavy cream and small chopped basil and stir in the honey and tahini. at the end season with salt and pepper. allow to reduce again until the sauce gets a creamy consistence.
cook the noodles as descibed on the packaging instruction. 
clean the chanterelles with kitchen paper or a small brush and cut off the messy parts. 
cut the bigger chanterelles into smaller pieces. roast the mushrooms for 2min in a pan (without oil), then add a some butter and small chopped rosemary. fry for 1-2min and and season with salt and pepper. take off from the stove. pour off the noodle water and toss the noodles in the tahini-cream-sauce. dress noodles on the plates and add the rosemary-chanterelles.







































wir müssen euch dringend von unsere neusten entdeckung berichten!
ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern wann ich das letzte mal fettuccine oder andere bandnudlen gegessen habe. eigentlich hatte ich schon ganz und gar vergessen, dass sie überhaupt existieren.
aber als nora und ich neulich einkaufen waren, haben wir zufälliger weise die glutenfreien nudeln von ppura entdeckt. und ganz genau, sie haben tatsächhlich fettuccine in ihrem sortiment!! ich war förmlich aus dem häuschen und habe sofort ilenia, die auch kein gluten verträgt, eine sms geschrieben.
das beste an der neuentdeckung sind die zutaten: nur mais- und reismehl und eier. keine anderen seltsamen zutaten, die man nicht mal aussprechen kann.
wir haben uns entschieden die neue pasta mit pfifferlingen zu zubereiten. kürzlich haben wir nämlich gelesen, dass pfifferlinge zu den wenigen pilzsorten gehören, die man trotz einer histaminintoleranz vertragen soll. bei pilzen bin ich generell immer vorsichtig, weil es da so viele verschiedene meinungen gibt. aber der herbst steht vor der tür und überall sind grade pilze im angebot, da konnten wir einfach nicht widerstehen und wollten den versuch wagen. und was soll ich sagen, der erste versuch mit den pfifferlingen ist auf jeden fall gut gegangen! mal schauen, wie sich das weiterentwickelt. vertragt ihr trotz histaminintoleranz bestimmte pilzsorten?
worüber wir uns momentan noch besonders freuen ist unser neues geschirr von dirk aleksic, wie zum beispiel der weiße teller in diesem post. wir werden euch sicherlich bald mehr von seiner schönen keramik zeigen.


bandnudeln mit pfifferlingen und tahin-sahne-sauce

zutaten (für 2 pers.)
200-250g mais-bandnudeln (z.b. sorte spaghettoni o. fettucini von ppura)
200g pfifferlinge
1 kleine zwiebel
1 knoblauchzehe
1/2 tl gemüsebrühe (z.b. hefefreie von erntesegen)
200g schlagsahne
1 zweig rosmarin
2 stengel basilikum
1/2 tl honig
1 el tahin (sesampaste)
butter

salzwasser für die nudeln aufsetzen. wasser für die gemüsebrühe aufkochen. die gemüsebrühe im wasser auflösen. zwiebel fein würfeln und knoblauchzehe in hauchdünne scheiben schneiden. für 2min in einer pfanne mit etwas öl anbraten, dann mit etwas gemüsebrühe ablöschen und kurz einköcheln lassen. anschliessend schlagsahne, kleingehaktes basilikum dazugeben. den honig und die tahin-paste unterrühren und mit salz und pfeffer abschmecken. nochmals kurz einkochen bis die gewünschte cremige konsistenz erreicht ist.
nudeln laut verpackungsanweisung kochen lassen. pfifferlinge mit küchenpapier oder einem kleinen pinsel säubern und unschöne stellen abschneiden. eventuell in kleinere stücken zerteilen. pilze für 2 min in einer pfanne rösten, dann ein gutes stück butter und kleingehakten rosmarin dazugeben, salzen und pfeffern und für 1-2min weiterbraten, dann vom herd nehmen. nudelwasser abgiessen und nudeln in tahin-sahnesosse schwenken. auf einem teller anrichten und ein paar rosmarin-pfifferlinge dazugeben.







17 Kommentare:

  1. Die Pasta sieht super lecker aus. Die Zutaten gefallen mir auch sehr.
    Und die Fotos sind wieder einmal perfekt!

    Lieben Gruß,
    Edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut uns sehr zu hören!! vielen dank liebe edina <3

      Löschen
  2. I love the sound of the creamy tahini sauce. I don't eat any dairy, but am wondering if a vegetable oil and an almond or seed milk reduction can replace the heavy cream...One to try.
    Thanks for sharing
    Kimberly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks for your lovely words! oh yes, i´m sure you can replace that :)
      have a lovely weekend :*

      Löschen
  3. Das sieht so unfassbar lecker aus, dass mein Magen jetzt vor lauter Entzücken laut vor sich hin grummelt <3
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was für ein wunderbares kompliment!! vielen dank liebe tina <3

      Löschen
  4. Köstlich und ich will davon probieren <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir liebe flora <3 irgendwann müssen wir mal was zusammen kochen :)

      Löschen
  5. Ihr Lieben, das sieht so gut aus! Immer her damit. :-)
    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank corinne, das freut uns so sehr <3

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so lecker aus ihr Lieben! Eure Bilder sind einfach wunderschön. Bei uns gab es gerade fast das gleiche :)
    Habt noch ein schönes Wochenende <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir liebe pia!! was für ein lustiger zufall :) aber pasta mit pfifferlingen ist auch einfach ein super klassiker!

      Löschen
  8. Oh mein Gott, das klingt fantastisch…wirklich! Das muss ich ausprobieren :) LG, Kaja

    http://recipe-suitcase.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Oh man, ich liebe Pasta-Pfifferling-Gerichte! Soo toll sieht das aus bei Euch. Mir gefällt auch der dunkle Hintergrund... Das ist ja gerade in vielen Blogs zu finden. Die Speisen leuchten dann geradezu - sehr spannend.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. 1000 dank liebe daniela, das freut uns sehr <3

    AntwortenLöschen
  11. Oooh, hört Ihr meinen Magen knurren? Das sieht fantastisch aus und hört sich auch so an!
    Danke für die tollen Inspirationen und die wundervollen Fotos!! Es macht immer sehr viel Spaß, Euren Blog durchzustöbern <3 ... und ich muss unbedingt die Pfifferling-Pasta nachmachen...
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger