stuffed eight ball zucchini with millet, olives and creamy goat cheese

Freitag, 15. August 2014


we just recognized that we posted a lot of sweet recipes recently. maybe it´s just because of summertime...i mean you have to deal with all the delicious fruits, right?! but now it was about time to show you something salty again.
we just couldn´t resist to buy this eight ball zucchini when we saw it in the organic supermarket. first of all it already looks beautiful, don´t you think so?! also laura & i love to eat zucchini and you can fill the round ones perfectly. if you are looking for a nice recipe for the weekend this is it! seriously it was really delicious!! so happy weekend guys & enjoy!




ingredients (for 6 eight ball zucchinis)
6 eight ball zucchinis
1 zucchini
12 olives (e.g. sort kalamata)
125g millet (boil-in-bag)
3-4 garlic cloves
1 onion
fresh herbs as thyme, basil, rosmary
1/2 tsp red bell pepper powder ("sweet")
1/2 tsp herbs-spice (e.g. "gute laune-gewürz" from sonnentor, contains "italian" herbs and different blossoms)
1 tsp honey
creamy goat cheese
olive oil
salt&pepper

cook millet as written on packing instruction. slice the cooking bag and spread in a big bowl. chop garllc and onion and add in a pan. cut the zucchini in small cubes, add to the pan, add some olive oil and the spices (sweet bell pepper powder + herbs spice). brown the vegetables for 6-7min, until the zucchini is almost done and stir in the honey. mix millet and vegetables in the bowl. chip the olives, fresh herbs and some creamy goat cheese and stir in the millet as well. add salt and pepper. cut off the "lid" of the rondinis and take out the inner pulp with a teaspoon so the rondini-sides/wall is not thicker than 5-7mm. coat the inside of the eight ball zucchinis with a bit olive oil plus salt & pepper. fill in the filling and coat now the outside and the "lid" with olive oil. put the lid back on top. preheat the oven at 180degrees (top-/bottomheat) and bake the eight ball zucchinis on a baking sheet covered with baking paper (or baking dish) together with some unpeeled garlic cloves for 40-50min (use a pointed knife to check the doneness of the eight ball zucchini).







german translation
der sommer hat uns wohl zu süßschnäbeln werden lassen. als wir neulich mal eine paar alte blogpost zurück gescrollt sind, haben wir erstaunt festgestellt, dass schon seit längerem nur süße rezepte zu finden sind. aber eigentlich kein wunder bei all den leckeren früchten die der sommer mit sich bringt, oder? 
jedenfalls war es wirklich mal wieder an der zeit euch etwas salziges mitzubringen & als wir neulich dann die rondini im bio-supermarkt entdeckt haben konnten wir auch nicht widerstehen. nicht nur, dass sie einfach schon schön ausssehen...laura und ich essen ja beide wahnsinnig gern zucchini, und die runde variante lässt sich auch noch so gut befüllen. also lasst es euch schmecken ihr lieben!

gefüllte rondini mit hirse, oliven & frischkäse
zutaten (für 6 stück):
6 rondini
1 zucchini
12 oliven (z.b. sorte kalamata)
125g hirse (im kochbeutel)
4 knoblauchzehen für die füllung
(4 knoblauchzehen für die auflaufform)
1 zwiebel
frische kräuter wie thymian, basilikum, rosmarin
1/2 tl paprikapulver edelsüß
1/2 tl kräutergewürz (z.b. "gute laune-gewürz" von sonnentor)
1 tl honig
ziegenfrischkäse/ziegenhonigrolle
olivenöl
salz&pfeffer

hirse laut packungsanleitung kochen und in einer großen schüssel auflockern. knoblauch und zwiebeln kleinschneiden und in eine pfanne geben. die zucchini in kleine würfel schneiden, in die pfanne geben, olivenöl und die gewürze (paprikapulver + kräutergewürz) dazu. alles für 6-7min anbraten, bis die zucchini fast durch ist, dann salzen und den honig unterrühren. gemüse unter die hirse mischen. oliven, frische kräuter und etwas ziegenfrischkäse kleinschneiden und unterrühren. salzen und pfeffern. die deckel der rondinis abschneiden und das innere mit einem kleinen löffel ausschaben, bis nur noch eine 5-7mm dicke wand übrigbleibt. rondinis innen mit olivenöl bestreichen und salzen&pfeffern. mit füllung befüllen und aussenhaut und deckel mit olivenöl bestreichen. die deckel wieder draufsetzen. ofen auf 180grad vorheizen und anschliessend rondinis auf backpapier oder in einer geölten backform mit ein paar ungeschälten knoblauchzehen für ca. 40-50min backen. (mit einem spitzen messer in die aussenwand stechen um den garpunkt zu prüfen.)








































34 Kommentare:

  1. Oh Gott, das schaut schon wieder so aus wie aus nem Foodmagazine! Ganz grandios!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohh das freut uns total!! danke dir fürs schöne kompliment!!

      Löschen
  2. Beautiful photos! The recipe sounds absolutely divine!

    AntwortenLöschen
  3. This has to be the most beautiful & adorable zucchini I have ever seen!!! It's so perfect for this recipe, and your photos are killing me. If we live in the same continent, I would have loved to be your assistant (for free) just to see you work your magic. <3 <3 <3 :)

    Thank you so much for the inspiration.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. awww thank you lovely pang!! you are so sweet & you words brighten up our grey day <3

      Löschen
  4. Yummy! Ich liebe Zucchini in allen erdenklichen Variationen. Die Füllung klingt grandios.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir liebe persis :* ! oh ja, das war wirklich köstlich!! musst du unbedingt ausprobieren.

      Löschen
  5. MEI host recht,,,
    meistens mach i ah SÜßes:::
    ABER DAWEIL gibt's,, sooo guate
    SALZIGE SACHEN... mhhhh guat,,,
    hob no an feina ABEND
    bussal BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das sieht echt SUPER-lecker aus!
    Merk ich mir - koche ich bestimmt mal nach - auf jeden Fall!
    Tollen start ins Wochenende!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut uns liebe ina!! sag mal bescheid wie es dir dann geschmeckt hat!!
      alles liebe :*

      Löschen
  7. Oh wie lieb! Danke schön! ;)
    Das sieht übrigens echt lecker aus! Tolle Bilder!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön..den Stil eurer Bilder mag ich so unglaublich gerne! Einfach begeisternd, eure Arbeit! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh danke dir so sehr für die schönen worte!! <3 freuen uns wahnsinnig!!

      Löschen
  9. Wunderschöne Fotos. Freue mich auf weitere Inspiration

    AntwortenLöschen
  10. ihr zwei lieben, ich mag euch ja wahnsinnig gerne in süß - aber ihr gewinnt mein herz auch mit herzhaft! ein tolles rezept und eine schöne anregung!

    happy sunday evening für euch von der trickytine ;)

    AntwortenLöschen
  11. Sieht lecker aus.
    Bisher habe ich mich noch nie an Hirse rangetraut. Bei uns bekommen es nur unsere Wellensittiche. ;-)
    Gefällt mir, dass ihr nicht geizig mit dem Knoblauch seid. Das sind Frauen ja sonst ganz gerne mal.

    AntwortenLöschen
  12. danke dir, es schmeckt auch wirklich lecker! trau dich ruhig an die hirse, schmeckt eigentlich ähnlich wie couscous. und knoblauch darf einfach bei fast keinem essen fehlen!! :)

    AntwortenLöschen
  13. Zucchini liebe ich ja in jedem Aggregatszustand. Und kombiniert mit Hirse ist es eine Ode an die Zucchini ;)
    Ich werde euer Rezept ausprobieren, unbedingt. Und eure Bilder sind wiede rmal ein Traum aus mysthischem Dunkel und Purismus. Toll.
    Schönen Abend wünsche ich euch,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. It looks so healthy and beautiful at the same time :D <3 I want to eat it
    Your blog is amazing! So original :)
    I'm looking foward to read more about you

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh sieht die lecker aus ! Ich mag diese Kugelzucchini gern :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  16. These little zucchini are too adorable for words! I'd eat them just for their cute little shapes. I love the idea of stuffing them with millet -- this looks so delicious.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks a lot dear cynthia! hope you have a lovely day :*

      Löschen
  17. Diese Rondini sehen absolut traumhaft aus! Und ich weiß genau, was ihr meint; gerade im Juli und August gibt es plötzlich soviel leckeres saisonales Obst, dass man manchmal gar nicht weiß, was man zuerst damit anstellen soll! Beeren, die vielen verschiedenen Steinobstsorten und jetzt ist schon fast wieder Zeit für Äpfel und Birnen, unglaublich!
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wahnsinn wie die zeit vergeht, oder?! vielen dank liebe dani, das freut uns sehr, dass dir die rondini gefallen :)

      Löschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger