matcha-panna cotta für den kochbuch-wettbewerb von otto

Sonntag, 5. Januar 2014



schon seit längerem wollten nora&ich unbedingt mal etwas mit matcha-pulver zubereiten.
das ist zu pulver vermahlener grüntee, und kommt traditionell aus japan. nicht nur die tolle farbe hat uns begeistert, das matcha-pulver ist mal wieder eine echte gesundheits-bombe, denn es enthält nicht nur vitamine wie A, B, C und E sondern auch carotine und viele catechine. wer es genauer wissen möchte, der klickt hier.
für histaminintolerante ist das pulver allerdings mit vorsicht zu genießen, da die verträglichkeit von grünem tee umstritten ist. dafür ist unsere nachspeise natürlich glutenfrei!
inspirieren lassen haben wir uns von einem rezept in der deli (ausgabe 02/13). 
dort gab es ein traditionelles panna cotta mit himbeerspiegel und dazu die tollen cracker, die wir unbedingt ausprobieren wollten!
hier nun also unsere matcha-panna-cotta-variante mit der wir gerne beim kochbuch-wettbewerb von otto  mitmachen. lasst es euch schmecken!

zutaten (für 6förmchen):
matcha-panna cotta
500ml schlagsahne
1 vanilleschote (oder 1päckchen vanillezucker)
1-2 tl matcha pulver 
50g zucker 
1 päckchen agaranta (6g , erhältlich im bio-supermarkt) 
mohn-cracker
50g zucker 
2-3el blaumohn (sesam, pistazien...) 
minzpesto 
3-4 stengel frische minze 
1-2 tl flüssiger honig (oder agavensirup)
4-5 el sesamöl (o.ä.) 
deko 
mohn 
blaubeeren 
kokoschips (erhältlich im bio-supermarkt)

einen grossteil der schlagsahne in einen topf giessen und langsam erwärmen. das matcha-pulver und das agaranta in der restlichen schlagsahne in einer separaten schüssel mithilfe eines quirls auflösen und anschliessend zu der schlagsahne im topf dazu rühren. den zucker und das mark der vanilleschote dazugeben. aufkochen und 5-8min köcheln lassen. die masse in förmchen füllen, kurz abkühlen lassen, mit frischhaltefolie abdecken und im kühlschrank mindestens 5stunden kaltstellen. in einem topf bei mittlerer bis niedriger temperatur den zucker langsam flüssig werden lassen, bis er schön goldbraun ist. den mohn unterrühren und die masse rasch auf ein grosses stück backpapier geben. ein zweites stück backpapier darüberlegen und mit einem teigausroller oder einer weinflasche die masse zügig flach ausrollen, da sie schnell erstarrt. eine viertelstunde abkühlen lassen, oberes backpapier entfernen und mit den händen in stücke brechen. für das minzpesto minzblätter, honig und öl und in einem gefäss pürieren. 
nach 5stunden die panna cotta mit einem messer vom rand lösen, die form kurz in heisses wasser halten und dann die panna cotta auf einen teller stürzen. mit den crackern, dem minzpesto und etwas mohn garnieren.  für die zusätzliche deko kann man ein paar blaubeeren und kokoschips verwenden. 


english translation

matcha panna cotta
ingredients (for 6 small forms) :
matcha-panna cotta
500ml whipping cream
1 vanilla bean (or 1 packet vanilla sugar)
1-2 tsp matcha powder
50g sugar
1 packet agaranta (6g, available in bio-supermarkets)
poppyseed cracker
50g sugar
2-3 tbsp poppyseeds (sesame, pistachios...)
mint pesto
3-4 fresh mint branches
1-2 tsp liquid honey (or agave syrup)
4-5 tbsp sesame oil (or similar)
decoration
opium poppy
blueberries
coconut chips (available in bio-supermarkets)

put most of the whipping cream in a pot. take the rest to dissolve the matcha powder and agaranta with a beater in it and pour it afterwards into the pot. add sugar and vanille pulp, bring the cream to boil and let it simmer for 5-8min. fill the cream into the forms, leave them cool down a bit, cover them with clingfilm and put them into the fridge for at least 5hours. use a pot on low to middle heat for melting the sugar until it’s a golden brown liquid. stir in the poppyseeds and place the mixture on a large baking paper. cover it with another baking paper and use a rolling pin or wine bottle to quickly roll it very thin, because the mixture is getting hard very fast. let it cool down for 15min, remove the baking paper and break into pieces. for the mint pesto just purée the mint leaves, honey and oil. loosen the panna cotta from the form with a knife, dip the form for a moment in warm water and overturn the panna cotta on a plate. garnish with poppy crackers, mint pesto and some poppyseeds. as some specials you can use blueberries or coconut-chips (available in bio-supermarkets).


13 Kommentare:

  1. Sehr interessantes Rezept. Bekomme gleich Lust das auch auszuprobieren. Muss mir auch mal so nen Macha-Tee holen :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Sieht fantastisch aus und klingt super lecker!!!
    Ich liebe eure Bilder!

    Viel Glück beim Wettbewerb...

    LG,
    Edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die schönen worte edina! wir freuen uns sehr! :)

      Löschen
  3. Found this great blog through instagram. Great work, looks really good.
    Warm regards, Suus from Food Bandits

    AntwortenLöschen
  4. Oha wie heftig, I like! :)
    Ganz viel Glück euch beiden!
    xx

    AntwortenLöschen
  5. wow, das sieht so hübsch aus, ich würde es kaum essen wollen ;)

    AntwortenLöschen
  6. This looks so yummy!
    Mafalda ❤
    www.mafaldadotzero.blogspot.fr

    AntwortenLöschen
  7. Ich hättet es zu 100 Prozent verdient den Wettbewerb zu gewinnen. Ich drücke euch die Daumen, das klappt bestimmt :)

    AntwortenLöschen
  8. Die Panna Cotta sieht köstlich aus und die Fotos sind ganz toll geworden!

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen

 

our food stories © All rights reserved · Theme by Blog Milk · Blogger